Freizeit-Tipp: Happy Feet Neumünster

Gehört habe ich davon schon richtig viel. Kleine Fische, die einem die alten Hautschuppen von den Füßen knabbern. Bei uns in Neumünster gibt es ein Geschäft, das ein solches Pflegeprogramm anbietet. Mit meinem Mann habe ich es kürzlich ausprobiert und daher dachte ich, ich stelle es euch als meinen neuen Freizeittipp vor.
  
ALLGEMEINE FAKTEN
Jedes Fischbecken ist mit 40 kleinen Fischen gefüllt, die keine Zähne haben, sondern eine Art Raspel. Sie sind 4 Monate bis 2 Jahre alt und leben in dem rund 28 Grad warmen Wasser. Sie essen die alten Hautschuppen von Füßen und Händen. Bei einigen Nutzern hat dies noch einen positiven Einfluss auf Wassereinlagerungen oder sogar den Blutdruck. Außerdem gibt es auch Massagen und andere kosmetische Angebote.

PREISE
30 Minuten inklusive Prosecco oder Wellness-Cocktail - 17,50€

ÖFFNUNGSZEITEN
Montag und Dienstag 12:00 Uhr- 17:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag und Freitag 12:00 Uhr- 17:00 Uhr
Samstag 10:00 Uhr- 14:00 Uhr
(Stand November 2015)

ADRESSE
Das Happy Feet
feet- fish- spa
Inh. Frau Roza Calka- Müller
Kielerstr. 10
24534 Neumünster
04321/ 7839569

ANFAHRT UND PARKEN
Das Geschäft befindet sich am Rande der Innenstadt von Neumünster. Direkt vor dem Fisch-Spa gibt es keinen Parkplatz. In der Nähe befindet sich jedoch ein großes Einkaufszentrum, die Holstengalerie, wo ein Parkhaus ist. Von dort sind es 5 Minuten zum Salon. Wenige Gehminuten entfernt gibt es auch andere Parkplätze in der gleichen Straße.

MEINE ERFAHRUNGEN
Ich bin ein absoluter Neuling, genauso wie mein Mann, und am Anfang fühlten wir uns im dem Salon wirklich unwohl. Das liegt daran, dass jeder in das Geschäft sehen kann und einem beim Fisch-Spa zusehen kann. Etwas mehr Privatsphäre hätte ich mir schon gewünscht. 


Nachdem wir uns für die 30 Minuten entschieden haben, wurden wir gleich zu unseren Plätzen geführt. Schuhe aus, Socken aus, Hose hochkrempeln und dann wird erst einmal ein Desinfektions-Fußbad vorbereitet. Das ist herrlich warm und dauert ungefähr 2-3 Minuten. In der Zeit bekommt man entweder einen Prosecco oder einen leckeren Vitamincocktail serviert. Für den haben wir uns entschieden. Er schmeckt super erfrischend und war angenehm kühl. Im Anschluss werden die Füße direkt ins Fischbecken gesetzt. Ich muss sagen, es ist ein lustiges Gefühl, ohne weh zu tun oder zu kitzeln. Nach 5 Minuten vergisst man sogar die Fische zum größten Teil. Lediglich wenn einige etwas höher schwimmen und am Bein oder direkt ziwschen den Zehen versuchen etwas abzuknabbern, dann merkt man es. Das Wasser ist für mich, die es richtig heiß liebt, etwas kühl gewesen, aber mein Mann fand die Temperatur ideal. Die Zeit geht super schnell vorbei, wie ich finde. Im Anschluss, wenn man die Füße abgetrocknet bekommt, sieht man genau, wie sich die alten Hautschuppen gelöst haben. Die Füße fühlen sich später weicher und gepflegter an.

ALS TIPP
Die Fische schaffen natürlich nur die losen Hautschuppen. Wer den Besuch plant, sollte vorhab seine Haut von Hornhaut befreien, damit das gesamte Ergebnis noch eine Spur besser ist.  

FAZIT
Es macht unglaublich viel Spaß. Meine Füße fühlen sich noch immer weicher an. Einmal alle 2-3 Wochen und gerade im Sommer bekommt ihr, sofern ihr die Hornhaut vorab entfernt, perfekt gepflegte Füße. Zudem weiß ich von meiner Freundin, die dort regelmäßig in Behandlung war, dass es in der Schwangerschaft eine schöne Alternative zu Wassertabletten ist. Ich werde mit Sicherheit nicht zum letzten Mal dort gewesen sein.