CB12 - Hilfe bei Mundgeruch in der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist zwar die schönste Erfahrung, die eine Mutter machen kann. Wer jedoch unter dem einen oder anderen Wehwechen leidet oder damit zu kämpfen hat, kann sie nicht komplett genießen. Übelkeit, unerwartete Blutungen, Schwangerschaftsdiabetes oder Rückenschmerzen sind nur vier bekannte Übel, die eine werdende Mutter erwischen können. Es gibt jedoch auch eine Sache, die zwar für einen selbst nicht weiter schlimm ist, das Umfeld jedoch auf eine harte Probe stellt. Viele werdene Mütter leiden nämlich plötzlich an Mundgeruch. Das kann an der Magensäure (zumindest bei extrem starken Sodbrennen), der besseren Durchblutung im Mund und anderen Aspekten liegen. 



WIE ENTSTEHT MUNDGERUCH
Während viele annehmen, dass Mundgeruch vom Magen aus kommt, stimmt dies nur in ganz wenigen Fällen. 90% der Fälle haben ihren Ursprung in der Mundhöhle. Genauer gesagt in den Zahntaschen / Zwischenräumen oder am hinteren Ende der Zunge. Verursacht werden sie durch Bakterien, die oftmals durch geringeren Speichelfluss vermehrt auftreten. 


MUNDGERUCH ADE
Deswegen hatte auch ich mich auch nach Absprache mit meinem Arzt für einen Test beworben. Und zwar möchte ich euch CB12 vorstellen. Es handelt sich hierbei um ein Mundwasser, welches wirksamer als die meisten Spülungen sein soll. 

   • bekämpft laut Hersteller die Ursachen des Mundgeruchs
   • funktioniert dank patentierter Wirkformel und
   • wirkt für 12 Stunden

Erworben werden kann das Produkt in allen gängigen Apotheken. 250ml kosten ca. 12€.

INHALTSSTOFFE
Aqua, Glycerin, Sorbitol, Alcohol, Zinc Acetate Dihydrate, Chlorhexidine Diacetate, Sodium Fluoride, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Potassium Acesulfame, Citric Acid, Aroma

CB12 (Packungsgröße: 250 ml) enthält 0,05 % Natriumfluorid (entspricht 226 ppm Fluorid).

FÜR EUCH GETESTET
Da ich gerade bei Menthol und anderen Zusätzen immer recht vorsichtig bin, habe ich mich vorab erst einmal informiert. Das Produkt kann offiziell die gesamte Schwangerschaft genommen werden. 

Aussehen, Duft und Konsistenz
Das Produkt ist durchsichtig wie Wasser und hat auch eine wässrige, flüssige Konsistenz. Hier hatte ich persönlich eine blaue Flüssigkeit erwartet, da der Deckel eben blau ist, aber durchsichtig ist nicht weiter schlimm. Das Mundwasser hat einen angenehmen, frischen und leicht kräuterartigen Duft. Bei Menthol als Wirkstoff nicht weiter verwunderlich. 

Anwendung
Nach dem Zähneputzen heißt es gurgeln und Mund ausspülen. Dafür nimmt man 10ml CB12 und gurgelt 30-60 Sekunden ausgiebig. Wer am Morgen damit gurgelt soll laut Hersteller 12 Stunden Ruhe vor einem lästigen Geruch haben, um auch morgens frisch aufzustehen, also einen 24 Stunden Schutz, sollte zwei Mal am Tag diese Anwendung durchgeführt werden. Bei den kleinen Produkten muss man sich an der Kappe orientieren und bei den originalen Produkte gibt es in der Mitte einen roten Punkt, den man über einen Zahnputzbecher oder auch den Deckel hält, drauf drückt und genau 10ml dosiert bekommt. In der Anwendung kann man also nicht viel falsch machen.



Wirkung, eigene Erfahrung, Nebenwirkungen
Bei der Anwendung selbst war ich dann sehr überrascht. Das Produkt ist nicht scharf, brennt nicht und ist auch nicht unangenehm. Ich persönlich würde hier aber mit Sicherheit die mildere Variante bevorzugen, da das  Menthol doch sehr zum Vorschein kommt. Mein Mann hat es geschmacklich mit Fishermens Friends verglichen. Der Mund fühlt sich sauber und erfrischt an und wenn man gurgelt, dann merkt man diesen Frischekick auch im Rachenraum. Es bildet sich ein leichter Schaum / einige Blasen im Mund. 
Gleich nach dem Ausspucken fällt ein positiver Effekt auf. Wir nutzen sonst eher Listerine Zero und nach dem Ausspucken fühlen sich die Zähne oftmals knirschig an, als wäre da noch etwas Belag. Das ist bei CB12 nicht der Fall. Zudem zeigte die Anhauchprobe, dass der Atem frisch ist und auch über einige Stunden frisch bleibt. Wenn man nach der Anwendung auf Essen verzichtet und nur etwas wie Wasser trinkt, dann hält der Atem lange frisch. Isst man jedoch oder trinkt einen Kaffee oder ähnliches, dann merkt man gewisse Aspekte doch durch. Zum Beispiel das liebe Knoblauch vom Döner. Den fahlen Geruch, der bei mir vom Magen kommt, ist aber neutralisiert. Allerdings muss ich auch ehrlich sagen, dass wenn man arg mit Sodbrennen zu kämpfen hat, dieses minimal wahrgenommen wird. 
Abends habe ich das Produkt auch verwendet, aber ehrlich gesagt habe ich 
morgens den gleichen Geschmack im Mund wie vorher. 

UNSER FAZIT
CB12 ist ein gutes Mundwasser, dass für guten Atem sorgt, aber eben im Tagesverlauf nicht alles neutralisieren kann. Bei meinem Problem hat es jedoch gut geholfen, und das freut besonders meine Mitmenschen. In solchen Momenten ist man auch gerne bereit, ein paar Euronen mehr zu bezahlen. 


Bericht mit Kostenfreien Testprodukt