Hummeln im Herzen / Petra Hülsmann


Ich habe das Buch gesehen, den Klappentext überflogen und wusste, dass ich das Buch lesen muss. Ich liebe solche chaotischen Liebesromane, die zwar alle Klischees aufgreifen, aber ganz ehrlich leichte Kost sind, einen Funken Wahrheit beinhalten und einfach in der Badewanne für noch mehr Entspannung sorgen, weil man wenig nachdenken muss. Ob das Buch was für euch wäre, entscheidet selbst.


'''o0o WORUM GEHT ES IM BUCH? o0o'''
Lena sollte eigentlich die glücklichste Frau auf der Welt sein. In wenigen Tagen wird sie 30 und an diesem Tag wird sie endlich ihren Traummann heiraten. Das er in den letzten Monaten kaum Zeit für sie hatte, ist nebensächlich. Schließlich hat sie genug mit den vielen Pannen zu kämpfen. Als er ihr jedoch bei einer weiteren Panne ziemlich taktlos eröffnet, dass er sich in eine andere verliebt hat, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss ausziehen und findet Unterschlupf bei ihrem Bruder, dessen Freundin und seinem besten Freund. Doch wirklich glücklich ist sie damit nicht, denn Ben, der beste Freund, stichelt schon seit Kindertagen immer herum. Als sie dann auch noch den Job verliert, weil sie in der Firma die Wahrheit schreibt, kann sie froh sein, dass Ben sie nicht vor die Tür setzt. Schließlich wird die WG in den nächsten Tagen aufgelöst und die Wohnung gehört Ben von da an allein. Selbst als sie in einem alten Buchladen einen Job findet, lässt er sie bei sich wohnen. Kabbeleien vorprogrammiert. Irgendwann erkennt Lena jedoch, dass das Sprichwort „Was sich liebt, das neckt sich“ ganz gut passt. Sie hat sich nämlich in Ben verliebt. Blöd nur, dass er Frauen alle paar Wochen wechselt und zudem seine große Liebe Franziska aus den USA wiedergekommen ist. Kurzer Hand beschließt sie das Richtige zu tun, und mit dem Barkeeper Jan eine Beziehung anzufangen, aber das Herz zieht sie einfach zu Ben, der glücklich zu sein scheint, oder?

'''o0o MEINE LESEEINDRÜCKE o0o'''
Man muss nicht sagen, dass das Buch nichts Neues bietet. Selbst die Autorin gibt im Buch mehr oder weniger zu, dass die meisten Geschichten schon einmal geschrieben wurden. Den Unterschied macht die Umsetzung, und da braucht sich „Hummeln im Herzen“ nicht verstecken.

Schon nach den ersten Seiten habe ich mich in das Buch und Petra Hülsmann verliebt. Warum? Das hat mehrere Gründe. Lena, Juli, Otto und die anderen Figuren sind einfach unglaublich lebendig geschildert. Sie könnten aus dem Leben stammen und mit Lena konnte ich mich wunderbar identifizieren. Sie ist chaotisch und ihre Fettnäpfchen könnten ohne wenn und aber meine sein. Zudem beschreibt die Autorin die Geschehnisse und Emotionen aus Lenas Sicht so authentisch, dass man oftmals nur laut loslachen kann.

Neben den Figuren hat mich auch sofort der Schauplatz gefallen. Hamburg, meine alte Heimatstadt und Geburtsort. Für mich waren die Schilderungen von Pubs, Straßen, Restaurants ein Wiedersehen, denn so manches kam mir in der Tat bekannt vor. Nur den Buchladen bzw. die Straße wo sich dieser befindet, kenne ich leider nicht.

Die Geschichte selbst ist wie oben erwähnt voller Klischees und Wendungen, die man eigentlich vorhersieht. Daran ist aber nichts Schlimmes. Bei einer solchen Lektüre möchte ich unterhalten werden, und das gelingt der Autorin von A bis Z. Obwohl man ahnt, wie die Geschichte ausgehen wird, fiebert man mit, ob sich Lena und Ben bekommen, wann sie es merken und wie sie zusammenfinden. Und es passiert auf jeden Fall eine Menge lustiges. Um einige Beispiele zu nennen. Da wäre der erste und letzte One Night Stand von Lena, die Panik als Ben sie als Fett bezeichnet, der Kündigungsgrund, oder die Julis Verstimmungen, wenn es um Thema Hochzeit geht.

ZITAT SEITE 15 – Aktion mit dem Brautkleid
Die Braut war so fett, dass sie nicht mehr in ihr Kleid passte und sich schnell noch ein Zirkuszelt umnähen lassen musste. Herzlichen Glückwunsch. »So, es sitzt«, sagte Juli. »Ist der Reißverschluss zu?« Nach wie vor wagte ich nicht, die Augen zu öffnen. »Ja natürlich, du dumme Nuss. Jetzt sieh dich an.«

++++++

Schon nach der Hälfte des Buches, war ich schockiert, wie schnell die Seiten eben auf Grund des witzigen Inhalts an mir vorbeigeflogen sind. Und mir wurde klar, dass ich Lena und ihr Chaos am Ende unglaublich vermissen würde. Es ist eins der wenigen Bücher, wo ich ab dem Zeitpunkt angefangen habe bewusst langsamer zu lesen, um eben lange etwas davon zu haben. Das letzte Mal hatte ich dies bei „Weil ich Layken liebe“. Und genau das macht doch einen guten Roman aus.

Selbst der Schluss ist einfach nur krönend, wie ich finde. Einfach weil er passt, wie die Faust aufs Auge. Er schließt das Buch auf seine Art perfekt ab. Inwiefern müsst ihr aber selbst lesen, sonst gibt es wieder Ärger, weil ich zu viel verrate. :) Lachtränen und was fürs Herz waren zumindest bei mir vorhanden.

Alles in allem mein Highlight der letzten Monate. Und ich freue mich schon auf ein weiteres Werk aus der Feder von Petra Hülsnmann. Vielleicht ja wieder mit Lena?

'''o0o ALLGEMEINE FAKTEN ZUM BUCH o0o'''
'''Buchfakten'''
Autor: Petra Hülsmann
Titel: Hummeln im Herzen
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2014 (16. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404171683
ISBN-13: 978-3404171682
Preis: € 9,99
Genre: Liebe, Drama, Familie
Gelesen in: 3 Tagen

''' Zum Schluss zusammengefasst '''
Pro: Idee, Umsetzung, Figuren, Hamburg
Contra: vorhersehbar
Empfehlung: Ja
Sterne:5