GoCustomized - Ich kanns nicht empfehlen

Ich nutze sehr gerne Handhüllen, um mein S5 zu schützen. Eigentlich habe ich auch ein total süßes Täschen, aber leider ist es nach einigen Monaten im Einsatz und der Tatsache, dass mein Zwerg es gerne öffnet, eben schon Risse im Material. Daher hatte ich mich gefreut, als ich einen Gutschein bekommen habe, das Unternehmen GoCustomized zu testen.

Hinter GoCustomized verbirgt sich ein neuer Anbieter, der in den Niederlanden schon sehr erfolgreich individuelle Handyhüllen anbietet. Das heißt hier könnt ihr eine Handyhülle selbst gestalten. Die Auswahl ist auf die meisten gängigen Modelle beschränkt und nicht jedes Smartphone hat die gleichen Handytaschen. Aktuell ist die Auswahl an Modellen in den Niederlanden noch etwas größer, aber das wird sich bald ändern. Schon jetzt ist wieder ein Modell mehr, als zu dem Zeitpunkt, wo ich bestellt habe, und das finde ich eigentlich klasse.


Doch warum kann ich das Unternehmen, nicht reinen Gewissens empfehlen? Fangen wir von vorne an. Die Bestellung und Gestaltung ist kinderleicht. Ihr könnt zum Beispiel ein eingens Foto, wofür ihr die Rechte habt, oder wo ihr wisst, dass es frei genutzt werden kann, hochladen, oder aber auch eins der rund 50 Motive vom Hersteller auswählen. Vielleicht noch eine Schrift platzieren, das Motiv ausrichten und schon kann es in den Warenkorb gegelegt werden. 3-4 Tage nach der Bestellung ist die Hülle auch schon da. Sie wird via Deutsche Post in einem Luftpolster-Umschlag geliefert und ist extra in einer Folientasche verpackt. Vom Service und der Verpackung kann das Unternehmen also auch überzeugen. 

Was mich stört ist die Qualität. Mir wurde zwar ein weiterer Test angeboten, weil es sich theoretisch um einen einzelnen Fehler handeln sollte, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es im zweiten Versuch qualitativer ist. Ich habe mich für ein Modell mit Flip-Case entschieden, weil ich generell möchte, dass das Display auch geschützt ist. Hinten ist ein Hardcase, wo ich dann theoretisch meinen Gummi-Bumper bei meinem aktuellen Flip-Case besser finde, aber das nutzen leider nur wenige. Das finde ich schade, denn so sind nicht alle Kanten geschützt. In diesem Fall ist es aber nötig, damit der Deckel befestigt werden kann. Er wird nämlich in das Hardcase geklebt. Genutzt wird hierfür eine Klebefolie, die aber leider mehr schlecht als recht hält. Beim Auspacken hatte ich schon eine lose Ecke. Würde ich weiter ziehen oder es regelmäßig aufklappen, sehe ich hier die Schwachstelle, dass es sich bald noch mehr löst. Danach fällt der gute Druck, mit seinen schönen Farben auf. Ich hatte mir ein Motiv ausgewählt von Pixabay, wo man Bilder kostenfrei nutzen kann. Der Druck ist genauso wie das Original und schön farbgetreu. Innen ist alles weich ausgelegt, sodass ich mein Smartphone auch gerne reinlege und es passt auch sehr gut ins die Hülle. Es wirkt aber wie gesagt durch das aufgelebte etwas billig. Zudem finde ich das Kartenfach sehr schlecht gelöst. Am Anfang dachte ich,dass es festgeklebt ist. Ich habe versucht es mit dem Nagel anzuheben, eine Karte reinzustecken. Nichts ging. Nicht mal mein Mann hat es geschafft. 5 Tage lag es dann bei mir herum und danach ließ es sich überraschend öffnen. Eine Karte passt hinein, aber man muss aufpassen, dass nichts einreißt. Auch hier kenne ich bessere Lösungen.

Man kann mit Sicherheit eine kurzlebige Samsung Galaxy S5 Hülle selbst gestalten, aber ich persönlich lege da mehr Wert auf Qualität. Ich habe schon so manchen Hersteller in diesem Bereich ausprobiert und hier bin ich echt mal nicht überzeugt. Ich habe nun wieder meine alte Hülle und die neue entsorgt, weil ich damit leider so nichts anfangen kann.

 Bericht mit Kostenfreien Testprodukt