Test: Schaebens Perfect Skin Konzentrat 5 Kapseln

Braucht eure Haut einen kleinen Turboschub mit Hyaluronsäure, Szechuan-Pfeffer und Vitamin E? Dann könnten das neue Schaebens Konzentrat für euch etwas sein. Aber wahrscheinlich fragt ihr euch jetzt eher, wofür dieser Turboschub überhaupt gut sein soll bzw. ob er überhaupt etwas bringt. Diesen beiden Fragen habe ich mich in den letzten zehn Tagen gewidmet. 

PREIS
5 Kapseln kosten 0,99€

INHALTSSTOFFE
Isododecane, Neopentyl Glycol Diheptanoate, Dimethicone Crosspolymer, Boron Nitride, Mica, Ethylhexyl Palmitate, Sodium Hyaluronate, Tocopherol, Zanthoxylum Bungeanum Fruit Extract, Butylene Glycol, Caprylyl Glycol, Hexylene Glycol, Oleyl Alcohol, Phenoxyethanol, Silica Dimethyl Silylate, CI 77163, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77891. 

FÜR WELCHE HAUT
Für Haut mit Unreinheiten, Trockenheitsgefühl, Irritationen, Glanz und/oder Falten. Vom Hauttyp ist es für alle geeignet. Ideal jedoch für Mischhaut.



ANWENDUNG LAUT HERSTELLER
Zum Öffnen der Kapsel den Verschluss abdrehen oder abschneiden. Nach Vorreinigung der Haut das Konzentrat mit den Fingerspitzen sanft massierend direkt nach der Tagespflege auf Gesicht, Hals und/oder Dekolleté auftragen. Eine regelmäßige (tägliche) Anwendung wird empfohlen.

MEINE ERFAHRUNGEN
Ich habe zwei Packungen zum Test erhalten und in den letzten 10 Tagen das Produkt jeden Morgen nach dem üblichen Ritual aufgetragen. Das heißt die Haut gereinigt, meine Pflege augetragen und im Anschluss eine Kapsel. 

Die Flüssigkeit in der Kapsel erinnert mich von der Konsistenz an Bodylotion und hat die gleiche braun-glitzerne Farbe, wie die Kapseln selbst. Sie riecht ganz dezent, frisch. Das Konzentrat fühlt sich total samtig an und lässt sich wunderbar auf der Haut verteilen. Man hat das Gefühl es verschmilzt sofort mit der Haut. Eine Ampulle reicht in der Tat komplett fürs Gesicht und Dekollete. 


Das Ergebnis ist sofort sichtbar. Die Haut wirkt glatter, feiner und glänzt überhaupt nicht. Die Poren wirken feiner und minimale Falten werden aufgefüllt und verschwinden. Das gesamte Gesichtsbild wirkt glatter und dadurch jünger. Darauf lässt sich noch super Make Up auftragen. Es verschmiert nichts und ich finde es echt gut. Ohne Make Up gleibt ein kleiner Schimmer zurück, der im Gesicht nicht so intensiv zu sehen ist, wie auf der Hand, wo er leicht deplatziert wirkt.

Vergleichbar ist das Ergebnis mit meinem Primer, den ich nutze. Preislich  ist der Primer aber minimal günstiger. Allerdings strahlt die Haut durch kleinere Partikel bei dem Konzentrat mehr, wodurch man hier eine Spur frischer wirkt. 

FAZIT
Ich habe keine allergischen Reaktionen feststellen können und das Ergebnis ist ein wirklich tolles Hautbild. Kleinere Rötungen werden gut kaschiert und das Gesicht wirkt strahlender, weswegen ich das Konzentrat empfehlen kann. 

Kostenloses Testprodukt über 10 Tage getestet. Basiert auf meinen Erfahrungen. - Werbung

Kommentare:

  1. Das klingt klasse. Richtig top für den Preis. Das muss ich auch mal ausprobieren. Danke für´s vorstellen, kannte es nämlich noch nicht. LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Jeden Tag Silikon ins Gesicht? Nee, is klar...
    Ich bin froh, dass ich inzwischen weg von den Chemiecocktails in bunten Tiegelchen und Tuben bin, die zwar optisch kaschieren, auf Dauer aber schlichtweg Schaden anrichten.
    Mein Tipp: Vegan mit viel Rohkost, Lavaerde, Alepposeife, Sheabutter - und gut ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schmier mir auch Aluminium unter die Achseln. Jedem das Seine.

      Löschen
  3. Ich habe mir das Beauty Konzentrat auch letztens gekauft und mich dann gefragt ob man sich danach auch "abschminken" muss wenn man über den Tag nur dieses Konzetrat drauf hat.Sonst finde ich den Effekt aber ziemlich gut �� meine Haut sieht danach gesäumt und frisch aus

    AntwortenLöschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.