Nebelring – Das Lied vom Oxean / Anna Moffey

Wahre stets dein Gesicht ...

Bei einer Blogtour habe ich doch glatt ein tolles Buch gewonnen. Ich mache selten bei so was mit, denn ich habe so viele tolle Bücher, aber bei einer Dystopie musste ich einfach. Ich liebe solche Bücher einfach.


FAKTEN ZUM BUCH 
Autor: Anna Moffey
Titel: Nebelring – Das Lied vom Oxean
Taschenbuch: 378 Seiten 
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (5. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1503074072
ISBN-13: 978-1503074071
Preis: € 19,99
Genre: Fantasy, Dystopie 
Gelesen in: 4 Tagen

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH 
"Wahre stets dein Gesicht.“ Zoe Craine kennt ihren Vater nicht, obwohl sie ihn jeden Tag sieht. Er ist krank und in einem Traumzustand gefangen, aus dem heraus er seine Umgebung nicht wahrnimmt. Der Gründer der umstrittenen Organisation namens Nebelring hat ihn mit der neuen, auf Malwee-Substanz basierenden Silbermagie gefährlich vergiftet. Eine Heilung gibt es bislang nicht und doch ist es genau das, was Zoe sich ersehnt. An ihrem sechzehnten Geburtstag vertraut sie diesen Wunsch ihrer Geburtstagskerze und den Freunden ihres Vaters an und ahnt dabei nicht, dass sie sich direkt in einen Aufstand gegen den Nebelring wünscht." - (Quelle: Amazon )

WICHTIGE FIGUREN
Zoe
Bess
Taik

DAS COVER
Es fehlt nur noch etwas Glitter und es wäre ein Traum Cover. Nein im Ernst, ich mag diese Umsetzung total gerne. Sie hat etwas ruhiges, aber auch magisches und harmonisches. Im Laden hätte ich mich genauso schnell verliebt, wie im Netz. 

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Überall begeisterte Stimmen. Jeder liebt dieses Buch. Wenn man dann das Buch jedoch öffnet, und das Gefühl hat, was lese ich da eigentlich, dann fragt man sich schon, ob man vielleicht anders ist. 

Die Autorin hat auf jeden Fall einen unvergleichbaren Stil, der ein wahres Kopfkino entstehen lässt. Detailliert, aber nicht übertrieben. Ihr gelingt es lebendige Dialoge entstehen zu lassen, die nicht besser hätten sein können. Doch ein so hervorragender Stil nützt wenig, wenn am Anfang des Buches der Einstieg einfach recht schwer gestaltet ist. 

Das liegt zum Teil daran, dass ich mich persönlich leicht in die Geschichte geworfen fühlte. Und zum anderen daran, dass das Buch am Anfang unglaublich fade ist. Ganz oft schoss mir der Gedanke durch den Kopf, das ein sprachliches Talent alleine nicht ausreicht, wenn die Geschichte gedanklich einfach nicht ausgereift ist. Immer wieder war ich versucht abzubrechen, weil ich es als langatmig und teilweise sogar verwirrend fand. Zu viele Namen, zu viel verschiedene Ansätze. Doch dann, irgendwann in der Mitte des Buches, macht es Zoom alles ergibt plötzlich einen Sinn, läuft zusammen und man hat plötzlich das Gefühl mitten in der spannendsten Geschichte zu sein. Einer Geschichte, die ohne wenn und aber auch gut verfilmt werden könnte. Man muss also Geduld haben und hoffen, dass es einen genauso in den Bann ziehen wird.

FAZIT: Schwerer Einstieg, der auf einen brillanten, weiteren Verlauf hoffen lässt. Ich bin gespannt und werde mir wahrscheinlich die anderen Bände auch holen. 


COVERGESTALTUNG💜💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜💜
HUMOR💜💜
ROMANTIK   💜💜💜   
GESAMT💙💙💙💙