Bade-Essenz Pflanzenkraft Pinien im Test

Der Wald in meiner Badewanne ... 

Als Kneipp VIP habe ich die Möglichkeit bekommen einige der Herbstneuheiten zu testen. Darunter habe ich mich für diese Essenz entschieden. Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Wald, da mich dieser Duft an meine Oma erinnert und an meine Kindheit, aber das Wohlbefinden soll unterstützt werden und das finde ich interessant.


PREIS ...
4,99€

WAS IST DRIN ...
Polysorbate 20, Aqua (Water), Glycerin, Parfum (Fragrance), Abies Sibirica Oil, Pinus Mugo Leaf Oil, Pinus Sylvestris Leaf Oil, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Limonene, Eugenol, Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Citric Acid, Tocopherol, CI 15985, CI 42051, CI 47005.

MEINE ERFAHRUNGEN ...
Die Bade-Essenz wird ins heiße, einlaufende Wasser eingefüllt und verfärbt das Wasser schlagartig in einem intensiven, leuchtenden Grünton. Es riecht sofort nach Wald und Tanne. Direkt Pinie hätte ich jedoch nicht erkannt. Der Duft wird mit zunehmender Wassermenge etwas weniger, ist aber trotzdem noch immer leicht wahrzunehmen. Ich konnte mich sehr gut entspannen und vor allen Dingen sehr gut abschalten. Das steigert im Grunde das spätere Wohlbefinden, weswegen das Produkt sein Versprechen hält. Allerdings ist das bei vielen Produkten der Fall, denn ich entspanne grundsätzlich in der Wanne.

Meine Haut fühlte sich mit der Essenz nicht trocken an, und allergische Reaktionen konnte ich auch nicht feststellen. 

Hier empfehle ich jedoch wirklich darauf zu achten, die Essenz nur in das fließende Wasser einzugießen, sonst sind die Flecken noch später zu sehen. Sie lassen sich aber mit Bad-Reiniger gut entfernen. Das gilt aber nur für beschichtete Teile im Badezimmer. Bei Fugen würde ich aufpassen, falls es auf den Boden tropft oder an die Fliesen spritzt. Hier lieber abwischen, wenn es passiert, denn so geht es auch ohne Hilfsmittel gut ab. 

*kostenloses Testprodukt ohne Bedinungen