Christine / Stephen King

Mein aller erster King ...

USA 1970er - Arnie hat Picke , ist nicht Mega schlau und auch nicht beliebt. Sein bester Freund ist Dennis. Gemeinsam arbeiten sie im Sommer für das College. Auf einer Heimfahrt entdeckt Arnie einen alten Fury. Rost, Löcher, eigentlich ist alles kaputt, und trotzdem will er das Auto haben. Er kauft Christine, wie sie der alte Besitzer sie nennt. Schnell ist sie repariert, obwohl er nicht alles macht. Zumindest erinnert er sich an viele Reparaturen nicht. Auch sonst stimmt mit dem Auto etwas nicht. Er verhält sich anders, seine Pickel werden weniger und plötzlich braucht er ein Stützkorsett. Zudem sieht er immer wieder den inzwischen verstorbenen Vorbesitzer. Als dann mehrere Schüler sterben, und zwar genau die, die ihn belästigen und dem Auto schaden, ist klar, dass definitiv etwas nicht stimmt.


FAKTEN ZUM BUCH 
Autor: Stephen King
Titel: Christine
Taschenbuch: 896 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453435729
ISBN-13: 978-3453435728
Originaltitel: Christine
Preis: € 1
Genre: Horror
Gelesen in: 2 Tagen

SARAHS LESEEINDRÜCKE 
Es ist ein Klassiker und mein aller erster King. Nein, ich rede nicht von jetzt, sondern allgemein. Ich war 12 Jahre alt, als ich bei einem Buchflohmarkt den Titel entdeckte. Für 50 Pfennige kaufte ich das Buch und ich habe es verschlungen. Jetzt habe ich es durch Zufall wieder bei einem Buchtausch erhalten. Über 20 Jahr später liebe ich das Buch noch immer. 

Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Dennis. Er gibt gute und interessante Einblicke in die spannende Geschichte. Ein Auto, das besessen ist, ist einfach spannend. Damals fand ich es eine Spur logischer. Jetzt habe ich den Schluss nicht ganz so ideal gefunden. Ehrlich gesagt habe ich mich gefragt, wie sie denn nun besessen wurde und warum der erste Eigentümer es Jahre in der Garage versteckte. 

Abgesehen von diesen Fragen, konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen.  Vieles kam mir bekannt vor, aber trotzdem war es fast wie ein neues Buch. Lebendig, detailliert und spannend geschildert. Gänsehaut ist garantiert. 


Arnie ist eine Figur, die man schätzt und beschützen möchte. Zumindest ging es mir so. Ich hätte mir da ein anderes Ende gewünscht, aber so ist King nicht. Dennis ist interessant und Leigh ist einfach nur cool. 

FAZIT Das Buch begeistert nach Jahren und das spricht für sich. 
COVERGESTALTUNG💜💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜💜💜💜
HUMOR-
ROMANTIK-   
GESAMT💙💙💙💙💙