Die einsame Wahrheit / Patricia Lewin

Ich habe es probiert ...

USA und Kuba 2000er - Die Ex-Agentin Erin Baker hat der Geheimdienstarbeit den Rücken gekehrt. Doch die Vergangenheit holt sie wieder ein. Die CIA rekrutiert sie für einen Undercover-Einsatz. Erin soll auf Kuba eine Gruppe skrupelloser Ärzte ausspionieren. Der Anführer der Verschwörer ist ausgerechnet Erins seit langem verschwundener Vater. Doch es gibt noch einen anderen Grund, warum sie in das Schattenreich von Castros Diktatur abtaucht: Ihr ehemaliger Mentor ist auf der gleichen Mission spurlos verschwunden. Erin gerät zwischen die Fronten. Sie muss eine Entscheidung treffen, die die Welt verändert. ( Quelle - Klappentext)



FAKTEN ZUM BUCH 
Autor: Patricia Lewin 
Titel: Die einsame Wahrheit
Taschenbuch: 450 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)
Jahr: 4. November 2006
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404155963
Preis: € 1
Genre: Thriller
Gelesen in: 3 Tagen

SARAHS LESEEINDRÜCKE 
Die Bewertung des Buches fällt mir in diesem Fall ausgesprochen schwer. Ich habe lediglich das rote Cover gesehen, und den Titel gelesen. Beides hat ausgereicht, um dich neugierig zu machen. Kurzerhand habe ich es mitgenommen, als es zum Verschenken angeboten wurde. Leider ist es so, dass ich kein allzu großer Fan von CIA und anderen politischen Thrillern  bin. Hinzu kommt die Tatsache, dass es sich hierbei nicht um ein Einzelbuch, sondern um eine Reihe handelt, wo mir der Einstieg fehlte. 

Man spürte deutlich, dass sich die Charaktere schon in vorherigen Werken entwickelt haben. Und genau deswegen fand ich keinen Zugang zu den Figuren. Es ist somit eine Serie, wo ich definitiv sagen kann, lest sie in der richtigen Reihenfolge.

Es sind aber nicht nur die Charaktere, sondern auch die anfängliche Umsetzung. Es wird viel gesprungen und trotz spannender Szenen empfand ich es nicht spannend. Manchmal habe ich das Glück, dass ich auch in solche Werke hineinkomme, Aber das war nicht der Fall. Nach gequälten 120 Seiten habe ich nur noch quer gelesen und lediglich die letzten 30 Seiten wieder intensiv.  Verpasste habe ich nichts. Und das sagt doch schon alles. 

FAZIT Es ist mit Sicherheit nicht schlecht und wichtig ist auch, dass man es sehr gut lesen kann. Mich konnte es jedoch nicht überzeugen. Daher lege ich es auch nur wirklichen Fans dieses Genres ans Herz.

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN- da 1. band fehlt
SPANNUNG UND TEMPO💜💜
HUMOR-
ROMANTIK💜
GESAMT💙