Ella und ihre Freunde außer Rand und Band / Timo Parvela

Der kleine Nick ...

[Werbung]* Die letzten Tage war es bei mir leider etwas chaotischer und deswegen habe ich einfach mal den Tag gestern genutzt und pausiert. Zeit für ein Buch ist aber trotzdem immer dabei. Diesmal nur ein kleines Kinderbuch. Ich habe es zum Rezensieren bekommen, wahrscheinlich, weil ich einen Sohn habe oder weil was schief gelaufen ist. Aber egal, sicherlich haben auch viele von euch Nachwuchs. Da ich selber schreibe, bin ich zudem immer neugierig, wie jemand etwas umsetzt. 


WAS IST AUF DEM COVER ZU SEHEN?
Mehrere Kinder, die mit Tieren ihren Spaß haben. Der Hintergrund ist in einem
Freundlichen gelb. Mir gefällt das Cover gut. 

WO SPIELT DAS BUCH?
Finnland

WANN SPIELT DAS BUCH?
Gegenwart 2015er

WER SPIELT DIE HAUPTROLLEN?
Ella, Pekka, Tiina, Rambo und viele mehr. Halt eine ganze Klasse 

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN?
Fans vom „Der kleine Nick“ und Bücher über Freundschaft und Schule. 

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH?
Das Buch ist in mehrere Geschichten unterteilt. In der ersten Geschichte geht es um den Sohn der Direktorin, der nach Spanien auswandern muss, weil seine Mutter den Winter hasst. Aber seine Freunde lassen sich jede Menge einfallen, damit Pekka bleiben kann. In der zweiten Geschichte geht es um einen Schatz den Kinder vor vielen Jahren vergraben haben. Nur Fingerabdrücke und ein kleiner Teil einer Schatzkarte tauchen auf. Genug für Ella und ihre Freunde ihn zu suchen. In der letzten Geschichte geht es um einen Zirkus, dem sein Zelt zusammenfällt. 

WIE GEFÄLLT MIR DAS BUCH?
Als 6 Jahre alt war, bekam ich von meiner Mutter alle Bücher „Der kleine Nick“. Und genau an diese Reihe muss ich mich erinnern, wenn ich dieses Abenteuer lese. Das Buch ist mit 129 Seiten und insgesamt drei Geschichten, die sich. Ich mal in kurze Kapitel unterteilen, ideal für Leseanfänger. Es gibt alle 2-3 Seiten Zeichnungen, die zum Inhalt passen und für mich ein Highlight sind, denn sie wurden von der deutschen Illustratorin gezeichnet, die auch Harry Potter gestaltet hat. Manchmal kann man dies auch erkennen. Herrlich kann ich euch sagen. 

Inhaltlich sind die Geschichten sehr kindgerecht. Es wird sich gestritten, es werden Pläne geschmiedet, die wirklich nur einem Kind einfallen können und die Themen sind alle samt spannend. Schutzsuche, ein Freund der wegziehen soll und ein Zirkus. Also mich hätte es in der ersten Klasse total überzeugt. Sogar mein Sohn, der 7 ist, fand das Buch komisch. Als Leseanfänger hatte er zudem keine Probleme mit den Worten oder der Schriftgrösse. 

Der Autor hat einen leichten Stil, der vermehrt auf wörtliche Rede ätzt, aber natürlich auch beschreibt. Es ist eine gute Mischung. Sogar die Figuren sind einfach klasse. Der Streber, das coole Mädchen, der Rowdy, der Streichespieler. Alles ist dabei und sie erinnern mich eben so sehr an Nick und seine Freunde. Nur manchmal habe ich mich gefragt, wie lange mein Deutschunterricht her ist, denn ich gebe zu, manche Satzstellungen und Zeiten, hätte ich anders gesprochen, ergeben aber so deutlich mehr Sinn. Was heißt das, ich werde alt. 

KLEINES FAZIT FÜR FAULE
Eine bunte Auswahl an Geschichten, die lustig, spannend und kindgerecht sind. Nicht unbedingt von der Grundidee super originell, aber von der Umsetzung ja. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜💜💜
HUMOR💜💜💜💜
ROMANTIK
GESAMT💙💙💙💙
*unbezahlter, kostenloser Produkttest ohne Bedingungen 

1 Kommentar:

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.