Montagne Jeunesse Tuchmaske Aloe Vera im Test

[Werbung ohne Koop | Privatkauf ]

Entspannung pur ...

Am Wochenende habe ich meinen Schrank geplündert und eine Gesichtsmaske ausgegraben. Sie liegt dort sicherlich schon ein Jahr und wartet darauf genutzt zu werden. Mit einem spannenden Buch bewaffnet, habe ich so den Samstagabend verbracht, während mein Mann mit seinem Bruder Animes geschaut hat. Kennt einer von euch die Maske?



PREIS
1,95

INHALTSSTOFFE
Aqua,  Glycerin,  PPG-1-PEG-9 lauryl glycol ether,  Hydrolyzed oats,  Glucose,  Sodium citrate,  Parfum,  Chondrus crispus,  Aloe barbadensis leaf juice,  Citric acid,  SorbitolCucumis sativus fruit extract,  Ascophyllum nodosum extract,  Camellia sinensis leaf extract,  Glucose oxidase,  Lactoperoxidase




TUCHMASKE
Die Maske ist eine sogenannte Tuchmaske. Sie lässt sich leicht herausnehmen und entfalten. Im Gegensatz zu vielen anderen Masken, passt sie überraschend gut. Nur der Bereich um den Mund und das Kinn könnte passender sein. Die Maske hat zudem nicht so viel Flüssigkeit. Dadurch tropft sie nicht, wenn ich sie aufsetze. Der Duft ist sehr dezent und ich würde sagen, dass es nach Aloe Vea riecht. 15 Minuten habe ich die Maske getragen. Das Ergebnis ist okay. Die Haut fühlte sich beruhigt und feucht an. Ein bisschen konnte ich noch einmassieren. Leider hatte sie keinen anderen Effekt. Weder war die Haut straffer, noch sah ich erfrischter oder fitter aus. Falten sind geblieben und ich habe sogar einen Pickel bekommen. Für mich hatte die Maske keinen positiven Effekt, weswegen ich sie nicht nochmal kaufen würde. 



1 Kommentar:

  1. Hallo Sarah,
    ich liebe Tuchmasken, wenn sie gut duften und nicht so parfümiert sind.
    Ich habe genug hier, Verpackungsopfer, sollte auch mal noch eine vor den feiertagen machen :-)
    derzeit schöre ich aber auf die Flora Mare Gelmaske :-)
    Liebe grüße und einen schönen Abend
    Stefanie

    AntwortenLöschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.