Restaurant-Kritik - Ente gut, alles gut in Kiel

[Werbung unbezahlt | Privater Besuch]

Ente gut, alles gut ...


Geht ihr eigentlich immer in die gleichen Restaurants? Ich meine, wenn es schmeckt, besuche ich sie immer wieder gerne, aber ich liebe Neues zu entdecken. Dieses Mal hat mich mein Mann zusammen mit unseren Mittleren zum Essen eingeladen. Falls ihr in Kiel seid, kann ich euch einen Besuch schon einmal direkt ans Herz legen.



ADRESSE
Rendsburger Landstraße 88
24113 Kiel

ÖFFNUNGSZEITEN

Montags Ruhetag
Di-So 11.30-15.00 und 18.00-23.00

DAS RESTAURANT
Das Restaurant befindet sich rund 20 Minuten von der A7 entfernt  und liegt direkt an einer kleinen Straße. Das Gebäude ist unscheinbar und lediglich an zwei chinesischen Figuren und dem Schild erkennt ihr das Restaurant. Hinten befinden sich rund 20 Parkplätze, die nicht nur dem Restaurant gehören. Trotzdem haben wir bei unserem Besuch viele freie Parkplätze angetroffen.
Durch einen Windfang geht es in den Laden. Direkt hinter der Tür gibt es ein großes Aquarium mit mehreren Fischen. Ansonsten ist das Lokal typisch in dunklen Holz, roten Tönen und asiatischen Elementen eingerichtet. Überall, auch auf den Tischen findet ihr Kunstblumen, die zum Ambiente passen. Die Tische selbst wurden mit Einwegdecken und für ein bis zwei Personen eingedeckt. Weitere Personen erhalten ihr Besteck nachgedeckt. Die Atmosphäre ist gemütlich und einladend.


RESERVIERUNG
Reservierungen können telefonisch erfolgen. Wir waren an einem Donnerstag Abend dort und haben einen Tisch bekommen. Es waren rund 10 weitere Gäste dort, sodass ich an einem Wochenende empfehle zu reservieren. 

GÄSTE
Das Publikum war gemischt. Hauptsächlich jedoch Paare, ab 35. 

PREISE
Die Preise sind fair und im guten Durchschnitt. Eine Kinderportion Bratnudeln kostet 6,20€. Ein Menü mit Suppe, Vorspeise, Hauptgericht und Dessert gibt es ab 19,50€  und gilt bei mindestens 2 Personen.



DER SERVICE
Der Service ist aufmerksam ohne aufdringlich zu sein. Zu jeder Zeit sehr freundlich und vor allen Dingen sehr freundlich zu Kindern. 

TOILETTEN
Die Toiletten sind sauber. Hier kann ich persönlich nichts bemängeln.

SPEISEN UND GETRÄNKE
Direkt nach unserer Tischwahl haben wir die Speisekarten gereicht bekommen. Die Speisen und Getränke werden zusammen als Bestellung aufgenommen. Kaum war die Bestellung aufgenommen, wurden uns heiße Handtücher gereicht und eine Minuten später kommt eine kleine Aufmerksamkeit des Hauses. Erdbeersaft mit Mineralwasser, das sehr lecker schmeckt und auch von unserem Sohn getrunken werden konnte. Erst danach kamen die eigentlichen Getränke. Ein sehr koordinierter Ablauf von dem sich viele Restaurants eine Scheibe abschneiden könnten. 



Zehn Minuten hat es gedauert bis die Suppe kam. Sie war geschmacklich gut. Ich hätte mir jedoch kleinere Wan Tans gewünscht, denn diese sind recht groß gewesen und ich hatte Bedenken zu kleckern. Meinem Mann fehlte ein Hauch an Salz. Das ist jedoch auf dem Tisch, sodass nachgewürzt werden kann. 



Fünf Minuten später kam direkt die Vorspeise. Ein leckerer Hühnersalat mit einem, ich würde sagen europäischem Dressing. Gleichzeitig kam auch das Kindermenü, sodass auch unser Sohn beschäftigt war. Der Salat war frisch, knackig und gut gewürzt. Das Fleisch passte mit seiner leicht gebratenen Note sehr gut zu dem Dressing.

Die Bratnudeln habe ich leider vergessen zu fotografieren, aber die Portion war sehr groß für eine Kinderportion. Super lecker, perfekt gewürzt und sie hat sogar meinem Mann so gut geschmeckt, dass er den Rest aufgegessen hat. Wie sagte er so schön, die besten Bratnudeln seit Jahren. Das ist ein großes Kompliment, denn er liebt gebratene Nudeln.



Weitere 15 Minuten später kamen dann unsere drei Hauptgänge mit separatem Reis. Die Ente war sehr knusprig, das Dreierlei an Fleisch war jedoch sehr weich und auch das gebratene Rindfleisch war eher weich. Ich glaube, dass jeder weiß, was ich damit meine. Es ist die typische Konsistenz bei chinesischen Gerichten. Während die Sauce bei der Ente recht nüchtern war, fand ich die süß-saure Sauce perfekt. Mit frischer Ananas, leichter Chilinote und das Fleisch hatte eindeutig Zimtkontakt. Für mich das Highlight dieser drei Gerichte. 



Nach dem Hauptgang gab es dann eine längere Pause von rund zehn Minuten nach dem Abdecken. Unser Sohn hat als Hausgschenk eine Kugel Eis mit Sahne bekommen, während wir bei unserem Menü gebackene Banane dabei hatten. Ich liebe gebackene Banane, aber diese war ein Gedicht. Sonst sind sie immer außen recht weich, diese waren krosch und innen weich. Dazu lecker Eis, Sahne und Honig. Das Highlight des Abends. Wenn ihr da seid, probiert bitte die Banane. 


FAZIT
Die Lage ist vielleicht nicht perfekt und das Restaurant ist außen eher unscheinbar, aber wir werden mit Sicherheit wiederkommen. Die Bratnudeln sind genauso zu empfehlen, wie die gebackene Banane. Manche Speisen hätten vielleicht eine Prise mehr Salz laut meinem Mann vertragen, aber das ist eine Frage des eigenen Empfindens. Der Service ist klasse, alle Speisen hatten die perfekte Temperatur, die Preise sind mehr als fair und das sieht man auch daran, dass das Lokal gut besucht ist.

LAGE💜💜
AMBIENTE     💜💜💜💜💜
SERVICE 💜💜💜💜💜
SPEISEN / GETRÄNKE💜💜💜💜💜
PREIS LEISTUNG💙💙💙💙💙
PREISKLASSE€€

Kommentare:

  1. So und jetzt habe ich hunger ...*gg
    Gute Speiselokal-Tipp´s werden gerne notiert :))
    Danke für´s teilen
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. Da sieht wirklich enorm lecker aus, werde ich mir mal merken. LG Romy

    AntwortenLöschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.