Fünf Tage in Paris / Tatiana de Rosnay

[Werbung unbezahlt | Rezi-Ex]

Fünf Tage...

Guten Morgen meine Bookies 🌺 Ich muss jetzt einfach mal Fragen, was würdest ihr euch von mir wünschen? Sprich was stört euch an meinem Inhalt, Fotos oder Allgemein. Freu mich schon auf euer Feedback. Nun aber zu meinem Lastread.


DER COVER-CHECK
Blick aus einem Fenster auf den Eiffelturm, während der Regen die Scheibe hinunterläuft. Das Cover ist einfach, aber passen. 

DER FAKTEN-CHECK
Alter - 16
Seite - 304
Perspektive - Allwissender Erzähler
Schauplatz - Paris
Zeit - Gegenwart 

DER FIGUREN-CHEK
Paul - Geburtstagskind und Vater 
Linden - Sohn und Fotograf
Tilia - erfolglose Malerin 
Lauren - Mutter und Koordinatoren 

DER INHALT ZUSAMMENGEFASST
Anlässlich des 70. Geburtstags von Vater Paul trifft sich Familie Malegarde in Paris. Doch ganz so rund läuft es nicht. Paul erleidet einen Schlaganfall, Lauren bekommt eine saftige Lungenentzündung und die beiden Kinder habe mehr als genug eigene dunkle Schatten. Zudem regnet es in Paris Bindfäden und die Seine tritt über die Ufer. 

MEINE GESAMMELTEN LESEEINDRÜCKE
Man nehme eine Familie mit den üblichen Problemen und stecke dies in eine Ausnahmesituation. In diesem Fall sind es sogar zwei Krankheiten und eine Naturkatastrophe. Genau die Punkte, die ein Familiendrama gut machen können. 

Ihr hört sicherlich schon raus, dass es mich am Ende nicht überzeugen konnte. Die Autorin schafft eine interessante Umgebung, die jedoch durch und durch von blassen und austauschbaren Figuren. Einzig ihre Klischees sorgen dafür, dass sie sich unterscheiden. Ihre Handlungen und Ansichten sind eintönig, langweilig und von Selbstmitleid durchzogen. 

Besonders schlimm wird es durch den Stil, denn es gibt kaum wörtliche Rede. Ich habe nichts gegen indirekte Rede als Stilmittel, aber nicht 99% eines Buches. Dadurch kommt keine Bindung auf und auch keine Spannung im Geschehen. Ich bin immer außen vor. Klar passt dies zur Einleitung, dass jemand nur die Geschichte erzählt, aber ich wünsche, es wäre lebendiger. 

Gerade bei einer Geschichte, die im Grunde eher dramatisch ist, also keine wirkliche Liebesgeschichte ist und kein Thriller oder so, da muss ich als Leser gefesselt werden. Ich habe schon so viele Familiendramen gelesen, aber dieses ist einfach nur austauschen und langatmig. Ich war echt froh, als ich endlich das Buch weglegen konnte. 

WEM EMPFEHLE ICH DAS BUCH?
Wenn ich das Buch so Revue passieren lasse, dann mag es an Paris liegen und an den Figuren. Mit großer Wahrscheinlichkeit auch an der indirekten Rede. Jedenfalls bin ich mit dem Buch zu keiner Zeit warm geworden. Hier empfehle ich wirklich die Leseprobe zu lesen. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜
HUMOR💜
ROMANTIK💜   
GESAMT💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.