So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt | Maike Voß

[Werbung unbezahlt | PR-Sample]

#FuckingErinnerung ...

Manchmal sind Erinnerungen einfach traurig, weil man erkennt, wie lange sie her sind. Das habe ich bei diesem Buch erkennen müssen. Aber ich möchte nicht zu viel verraten. 


DER COVER-CHECK
Ein Mädchen dessen Gesicht im Schatten liegt und über ihr der Himmel mit zahlreichen Glühwürmchen. Was soll ich sagen, es ist das Cover, das mich am Anfang abgeschreckt hat. Es ist nicht meins. 

DER FAKTEN-CHECK
Alter - 16
Seite - 304
Perspektive -Ich Perspektiven beider Figuren
Schauplatz - Hamburg 
Zeit - Gegenwart 

DER FIGUREN-CHECK
Viola - schüchtern, ängstlich
Leon - unauffällig mit Ballast

DER INHALT ZUSAMMENGEFASST
Leon und Viola sind beste Freunde, als es passiert. Beide schlafen miteinander und sagen die berühmten Worte. Damit hat sich alles verändert und Viola flüchtet am nächsten morgen voller Panik. Leon kann und will das nicht akzeptieren. Er macht sich auf die Suche nach Viola und dem Grund für ihr verschwinden. 

MEINE GESAMMELTEN LESEEINDRÜCKE
Normalerweise bin ich ein klassischer Coverkäufer. Kein schönes Cover und ich interessiere mich nur schwer dafür. Hier war es das neue Imprint und der geniale Klappentext. Ich gebe zu, dass ich auch sofort wissen wollte, wovor sie wegläuft. 

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus ihrer und seiner Sicht. Diese Technik nutzen inzwischen viele Autoren, um zu zeigen, wie die andere Person denkt. Gerade bei solchen Themen finde ich es unglaublich gut gewählt. Damit kann die Autorin viele Emotionen transportieren, aber leider gelingt es ihr in meinen Augen nicht. Dabei fing alles so gut an. 

Ich selbst komme aus Hamburg und die Orte haben mich ehrlich gesagt sentimental gemacht, denn ich bin oft mit diesem Bus gefahren. Mein Freund wohnte in Bergedorf und ich Billstedt. Klar, dass ich mich in dem Buch direkt heimisch fühlte, eben weil ich am Ende auch geflüchtet bin, statt zu kämpfen. Aber Erinnerungen sind auch nicht alles. Schon nach wenigen Seiten wird klar, dass der Stil sehr knackig ist, aber für meinen Geschmack null Gefühle transportiert. Kennt ihr Colleen Hoover? Da lese ich und habe Schmetterlinge im Bauch. Hier war absolut nichts. Es bleibt einfach ohne Gefühl alles. Liebe und Gefühle sind schwer zu vermitteln, da spreche ich als Autorin, aber gerade bei einem so langen Buch und mit einem so wichtigen Thema, muss es stimmen.

Schlimmer noch, ich lande als Leser direkt in der Szene, wo die beiden sich näher kommen. Ich hatte eher das Gefühl, als hätte er sie aufgegabelt und sie macht das nur um jemanden zu vergessen. Ja, ich dachte sie flüchtet sich nach der Nacht mit ihrem besten Freund in ein Abenteuer. Darin sieht man direkt, wie es in dem Buch läuft. Nämlich gar nicht rund. Leon weiß nicht wo sie wohnt, im Grunde hat man das Gefühl, es war wirklich ein erstes Date und keine lange Freundschaft. Beste Freunde? Sorry, aber sogar ich kenne Freunde, die ich erst so kurz kenne besser. Für mich kam es eher so rüber, an der Bushaltestelle mitgenommen zum Konzert und es hat gefunkt. Vielleicht noch zwei oder drei Treffen dazwischen, aber jahrelange Freundschaft?

Es wird bis zum Schluss nicht besser und am Ende wirkt alles so voller Klischee und an den Haaren herbeigezogen, dass ich echt enttäuscht war. Ich kann mich teilweise mit ihr identifizieren und kann auch Leons Seite nachvollziehen, aber die Reaktionen wirken zumindest in meiner Generation einfach nur konstruiert. 

WEM EMPFEHLE ICH DAS BUCH?
Wenn ich das Buch so Revue passieren lasse, bin ich persönlich sehr traurig. Meine Heimat, meine erste große Liebe, Erinnerungen, die so viel erhoffen lassen. Und dann kommt einfach eine so schwache Geschichte heraus. Eine Geschichte, die einen sehr schalen Beigeschmack hinterlassen hat. Wem ich das Buch also empfehlen würde? Lesern, die es trotz der Kritik lesen wollen, weil sie einen eigenen Kopf haben. 

COVERGESTALTUNG💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜
HUMOR💜
ROMANTIK💜
GESAMT💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.