All Stars Amino Liquid im Test

[Werbung unbezahlt | PR-Sample]

Für den Sport gerüstet ...

Wenn ich nicht gerade krank bin ... hüst ...  versuche ich seit Anfang des Monats drei Mal die Woche zum Sport zu gehen. Ich möchte endlich wieder fitter werden, abnehmen und meinen kaputten Rücken stärken. Normalerweise trinke ich gerne Tee oder Wasser mit Obst zum Sport. Von Profi-Sportlern hört man jedoch immer Begriffe wie Amino, BCCA und wie es alles heißt. Deswegen hab ich in den letzten Tagen mein Trinkverhalten beim Sport leicht angepasst.



WICHTIGE FAKTEN

Preis - 16,99€ für 500ml
Geschmacksrichtungen - Orange und Schwarze Johannisbeere
Aminosäuren - 12.000mg Aminosäuren pro 25ml Portion 

ZUTATEN
Deionisiertes/entkeimtes Wasser, hydrolisiertes Rinderprotein Isolat, Säuerungsmittel Citronensäure, Süßstoff Acesulfam K, L-Tryptophan, L-Cystein, Konservierungsstoff Kaliumsorbat, Süßstoff Sucralose, Aroma.

BRAUCHT MAN DIESEN ZUSATZ?

Fakt ist, das es wissenschaftlich nicht bewiesen ist, ob diese sportlichen Zusätze Erfolg bringen. Es gibt sogar viele Meinungen, die ganz klar sagen: Alles kann über die normale Nahrung in ausreichender Menge eingenommen werden. Ich bin kein Wissenschaftler und gehe deswegen darauf nicht ein.

WIE HAT ES MIR GEFALLEN?
Die Flasche wird mit einer Dosierkappe geliefert. 25ml auf 250ml Wasser ist die Empfehlung. Es riecht jedoch künstlich und einfach nur sehr süß. Aus diesem Grund nutze ich die Menge auf 750ml Wasser. Der Sirup ist sehr dickflüssig. Deswegen kippe ich es erst in meine Trinkfalsche und dann gebe ich stilles Wasser dazu. Es verteilt sich so ideal, was ihr daran erkennen könnt, dass sich das Wasser leicht orange verfärbt. Den Deckel im Anschluss ausspülen, denn sonst klebt er fest.

Beim Sport selbst merke ich keinen Unterschied. Es schmeckt besser als reines Wasser, erfrischt mich - mehr merke ich jedoch nicht. Ich bin auf den Ausdauergeräten genauso fit / kaputt wie vorher auch. Selbst beim Milon-Zirkel erkenne ich kaum einen Unterschied. Zumindest keinen, den ich auf das Getränk zurückführen würde. 

Was mich jedoch stört und weswegen ich es nicht nachkaufen werde. Ich finde, es schön, wenn auf Zucker verzichtet wird und solche Getränke eben kalorienarm sind. Allerdings stört mich persönlich Süßstoff noch mehr, da es inzwischen viele Beiträge gibt, die auf Herzerkrankungen hinweisen. Von daher einfach selber entscheiden, ob ihr das braucht. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.