Flexpillow Kissen im Test

Und wie schläfst du ...

6-10 Stunden schlafen wir für gewöhnlich. In der Zeit erholen nicht nur wir uns, sondern auch unsere Wirbelsäule. Kein Wunder, dass die richtige Schlafposition eine Rolle spielt. Stimmt diese nicht, kommt es früher oder später zu Muskelverspannungen, Abnutzungen und im weiteren Verlauf zu Rückenschmerzen. Deswegen ist es wichtig schon im Kindesalter das richtige Liegen zu trainieren. Je später wir damit anfangen, umso schwerer wird es. Meist liegt das Problem nicht nur in der Position, sondern vor allen Dingen in der falschen Wahl des Kissens. 

DIE RICHTIGE POSITION UND DAS KISSEN
Legt euch einmal aufs Bett und versucht bewusst auf die Haltung eures Nackens zu achten. In den wenigsten Fällen liegt dieser gerade, sondern ist in die eine oder andere Richtung abgeknickt. Aus diesem Grund gibt es zahlreiche Nackenstützkissen. Sie werden bepriesen mit: Ideal für Seitenschläfer oder das perfekte Kissen für Bauchschläfer. Über die richtige Position wird häufig gestritten. Wichtig ist, dass die Wirbelsäule gerade ist. Deswegen wir von vielen Schlafexperten die Rückenlage empfohlen. 

Seit meinem Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule, weiß ich, dass dies wirklich die ideale Position ist. Früher zierten dicke Daunenkissen meine Matratze. Schön kuschelig, aber nicht gut für die Wirbelsäule. Inzwischen habe ich ein recht flaches Kissen, schlafe auf der Seite ein, aber drehe mich nach einer Stunde meist schon automatisch auf den Rücken. Dort liege ich fast flach auf der Matratze. Der Körper zeigt uns, was für ihn richtig ist. Trotzdem habe ich jeden Morgen Schulterschmerzen gehabt. Mein Kopf wollte seitlich gestützt werden und deswegen zog ich automatisch den Arm neben den Kopf. 


FLEXPILLOW
Hier komm Flexpillow ins Spiel. Das Kissen ist einzigartig in seiner Form und unterstützt den gesunden Schlaf in der Rückenlage. Es ist besonders flach und hat eine Aussparung für den Kopf. Diese liegt somit auf der Matratze. Links und rechts bekommen die Schultern und der Nacken halt, wodurch der Kopf nicht zu sehr zur Seite kippen kann. Das Kissen besteht aus Visko-Mineralschaum, der auch für Allergiker geeignet, atmungsaktiv und milbenresistent ist. Das Kissen passt sich somit den Kopf an, falls es als richtiges Kissen genutzt werden soll.
Es gibt zwei Varianten des Flexpillows. Einmal für Erwachsene mit 8cm Höhe und einmal für Kinder mit einer Höhe von 6cm. Eine Variante für Kinder? Richtig gehört, denn Kinder gewöhnen sich einfach an eine Schlafposition und müssen sich nicht lange umgewöhnen. Zudem kann sich die Wirbelsäule in der Wachstumsphase negativ verändern. Aus diesem Grund ist schon in diesem Alter die richtige Schlafposition wichtig. 

Hier ein paar Fakten.
Maße: L 30 x B 70 x H 6cm
Material Kissen: Visko-Mineralschaum
Material Bezug: 55,9% Polyester, 29,4% Seide, 14,7% Viskose
Bezug bei 30° C waschbar
UVP: EUR 74,90
Website: klick hier

MEINE ERFAHRUNGEN
Das Kissen kommt gut verpackt in einer Tasche daher. Es stinkt nicht nach Chemie und wirkt in seiner U-Form schon recht interessant. Während bei dem Kissen für Erwachsene ein kleiner Keil zur Umgewöhnung beiliegt, fehlt dieser bei der Kindervariante. Dabei fehlt auch den Kindern, zumindest meinem Sohn, im ersten Moment sein Kissen. Er hat ein Aloe-Vera Nackenkissen zum Schlafen und liebt das Kissen sehr. Drei Tage ist er mit der U-Form ins Bett gegangen und 3 Tage hat in der Nacht die Kissen ausgetauscht. 


So schlimm, so nervig? Das hat mich als Mutter schon beschäftigt und ich habe mich selber mit dem Kissen näher beschäftigt. Ich persönlich finde es wirklich klasse. Die Aussparung ist genau richtig von der Größe. Die 6cm reichen auch bei mir aus, um den Kopf zu stützen. 8cm sind sicherlich idealer. Das Kissen ist sehr weich und mit meinem flachen Nackenkissen, das ich gerne drunter lege, wird mein schiefer Hals gut gestützt. Mir gelingt es durch die stützende Seite auch auf den Rücken einzuschlafen. Zumindest am Abend. In der Nacht drehe ich mich noch auf die Seite und nutze das Kissen für eine gerade Wirbelsäulenposition. Es lässt sich deutlich angenehmer einschlafen. Wache ich später auf, liege ich wieder auf dem Rücken. Leider ist der Bogen vom U ebenso flexibel, wie der Rest. Dadurch verschiebt sich gerne mal das Kissen und es liegt nicht mehr wie ein U, sondern etwas schief. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt, den ich so finden konnte. 


Ich werde jedenfalls versuchen meine Jungs auf dieses Kissen umzugewöhnen und mir auch selber das Kissen kaufen. Es hilft mir zwar nicht mehr bei meinen bestehenden Schmerzen, aber es unterstützt den Schlaf, den mein Rücken inzwischen fordert. 

*PR-Sample

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.