Frühstück im Bett | Susan E. Phillips

Südstaaten ...

Die Südstaaten haben einen gewissen Charme. Kennt ihr Hart of Dixie? Daran erinnert mich das Buch verdammt. Und ganz ehrlich alleine deswegen mag ich es auch so gerne. 


WICHTIGE FAKTEN
Alter - 16
Perspektive - mehrere 
Schauplatz - USA
Zeit - 2000er

WELCHE ERWARTUNGEN HABE  ICH?
▪️Romantisches Happy End 
▪️Starke Frauen 
▪️Lustige Momente

WORUM GEHT ES?
Sugar hat das Haus ihrer Tante geerbt und muss zurück in ihre Heimat. Nur so kann sie das verschollene Gemälde finden und das Geld für die Pflege ihrer Stieftochter aufbringen. Blöd nur, dass sie damals alle vor den Kopf gestoßen hat. Ihren Ex betrogen, ihre Stiefschwester bloßgestellt, den ehemaligen Lehrer schlimmer Dinge bezichtigt. 15 Jahre sind seitdem vergangen und ihr Lehrer hat ihr Elternhaus gekauft und ist nun ihr Nachbar. Ihre Stiefschwester hat ihren Ex geheiratet. Aber Rache wollen sie alle. 

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN? 
Ich würde das Buch Lesern empfehlen, die auf vorhersehbaren Südstaaten Kitsch stehen. 

WIE HAT ES MIR GEFALLEN?
Verdammt gut hat es mir gefallen. Das Buch beginnt mit der Ankunft von Sugar und sie ist genau das, was man in Filmen, als die verwöhnte Göre ansieht. Jeder hat sie gefürchtete, geliebt und gleichermaßen gehasst und beneidet. Auch jetzt muss man sich erst an ihre direkte Art gewöhnen und nicht jeder Witz ist für mich gelungen. Das ist aber egal, denn Sugar ist einfach umwerfend und man muss sie mögen. Warum sie nun eine Liebesgeschichte mit dem ehemaligen Lehrer anfängt, das hab ich nicht ganz  nachvollziehen können. Er ist ihr Gegenpart, klar, aber ich finde es zu schnell und zu erotisch. Hier hätte ich mir einen kleinen anderen Übergang gewünscht oder eine andere Wendung, aber trotzdem muss ich zugeben, sie sind ein süßes Paar, dass auch erst noch finden muss. 

Manchmal dachte ich, was kommt denn jetzt noch? Aber ich wurde immer positiv überrascht. Gerade mit Anekdoten und Schandtaten aus der Vergangenheit, aber auch Szenen, mit ihrer neuen Nichte oder ihrer Stiefschwester. Mal kurz, mal lang, aber immer einfach wunderbar herzlich und mit dem typischen Südstaaten-Humor. 

Es ist vorhersehbar, aber so schön zu lesen, dass man direkt mehr in diese Welt eintauchen möchte. Leider genau richtig beendet. Passender Schluss, nicht nicht unnötig in die Länge gezogen und was noch besser ist, ich wurde mit einem weinenden Auge zurück gelassen. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜💜💜
TEMPO💜💜💜💜💜
PASST ES ZUM GENRE💜💜💜💜💜
EMOTIONEN💜💜💜💜   
GESAMT💙💙💙💙💙

*Privat gekauft 

0 Kommentare:

Kommentar posten

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.