Heiße Spur aus Afrika 💖 Andreas Schlüter

Tierdiebe ...

Da ich den Job als Vorleserin bekommen habe, lese ich aktuell viele Kinderbücher. Darunter ist auch dieses Buch. Meine Erwartungen waren jedoch gering. Ich mag keine Tierbücher und dieses Abenteuer hatte ich ungelogen zum 7. Mal angefangen. Erwartet habe ich daher eine eher langweilige Geschichte, sprechende Tiere und Informationen über Tierhandel. 


WICHTIGE FAKTEN
Alter - 9
Seiten - 210
Schauplatz - Deutschland 
Zeit - 90er Jahre 
Tags -  Tiere, Afrika, Handel, bis 12

DARUM GEHTS ES 
Kambu ist ein Chamäleon, das anders ist. Es kann nämlich alle Sprachen der Welt verstehen, aber keine andere Farbe annehmen. Außerdem ist er Vegetarier. Genau dieses Chamäleon kommt über eine Bananenstaude nach Deutschland und lernt so die stumme Marion kennen. Gemeinsam kommen beide illegalem Tierhändlern auf die Spur und müssen diese aufhalten.  

SO HATS MIR GEFALLEN
Ich bin auch dieses Mal nicht warm geworden mit dem Buch. Kambu ist niedlich gestaltet und generell sind alle Zeichnungen im Buch ähnlich süß, wie die auf dem Cover.  Nur kann ich mich mit sprechenden Tieren einfach nicht anfreunden. Durch diese sprechenden Tiere hat das Buch für mich an Glaubwürdigkeit und Realismus verloren. Dabei ist die Idee gut und Marion ist mit ihrer stummen Art trotzdem pfiffig und sympathisch. 

Es geht natürlich darum andere Menschen oder auch Tiere zu akzeptieren. Darum, wie einsam sie sich manchmal fühlen. Der Part ist gut, aber wie gesagt kommt es durch die sprechenden Tiere nicht so ernst rüber. Auch der Krimi Teil wird dadurch etwas fade. 

Nun gut, ich bin nicht die Zielgruppe, also habe ich meinen Sohn das Buch lesen lassen. Er liest gerne und viel, aber hat das Buch nach 40 Seiten abgebrochen. 

BEWERTUNG 
 COVER  💖💖💖💖
 GRUNDIDEE  💖💖💖
 FIGUREN 💖💖💖
 DETAILS 💖💖💖💖
 TEMPO 💖💖💖
 EMOTIONEN 💖
 STIL  💖
 SPANNUNG 💖
 GESAMT 💖

*Privatkauf

0 Kommentare:

Kommentar posten

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.