Devolution 💕 Max Brooks

Schade um die Zeit ...

Das wechselhafte Wetter hat mich erwischt und ich liege mit einer Erkältung im Bett. Schnupfen und Halsweh sind echt nervig. Da hilft klar ein gutes Buch, oder wie seht ihr das? Genau deswegen habe ich zu einem neuen Thriller gegriffen. 



WICHTIGE FAKTEN
Alter - 16
Seiten - 459
Schauplatz - USA 
Zeit - Gegenwart 
Tags -  Big Foot, Vulkan, Thriller 

DARUM GEHT ES
Katherine und Dan ziehen sich in eine Gemeinschaft in den Wäldern zurück. Es soll ein Neuanfang werden. Doch dann bricht ein naheliegender Vulkan aus und die Siedlung ist abgeschnitten von der Außenwelt. Das alleine ist schon keine gute Ausgangssituation. Und dann kommen die Schreie in der Nacht und affenähnliche Wesen greifen an. 

SO HATS MIR GEFALLEN
Das Cover passt zum Buch und macht natürlich neugierig mit seiner Affenhand, die den Titel hält. Ich gebe zu, dass ich dies am Anfang gar nicht wahrgenommen habe. Genauso wenig habe ich den ganzen Klappentext gelesen, denn das kleine Dorf, der Vulkanausbruch und die Schreie - das alleine reichte aus, um mich zu packen. Affen habe ich erst später gelesen, aber da ich Big Foot interessant finde, dachte ich: Passt trotzdem. 

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd mit Hilfe von Tagebucheinträgen und Interviews / Nachrichten. Gerade diese sind irgendwie störend und reißen mich aus der Geschichte heraus. Also einfach den letzten Absatz aus dem Tagebuch immer im Anschluss noch einmal lesen und es passt. 

Die Stimmung, das Dorf, die Menschen - alles wird gut beschrieben. Ausführlich und Punkt für Punkt. Fast schon zu detailliert für ein Tagebuch, aber okay. Gedanken, Eindrücke und selbst Gerüche werden beschrieben. Nur die anderen Personen bleiben fremd, wie es in der Realität oft ist. Oberflächlich bekannt, aber mehr nicht. Allerdings passt dies eher in eine Großstadt und nicht in eine winzige Gemeinschaft. Aber egal. 

So vergehen Seiten und ich frage mich, wann wird es spannend. 50, 100, 200 und dann endlich wird es mal etwas spannend. Für einen Thriller aber eindeutig zu wenig. Zum Schluss hin wird es echt brutal und schockierend. Aber selbst das kann das Buch nicht herumreißen. 

An sich eine gute Idee und die Legende ist nicht verkehrt, aber die Umsetzung konnte mich nicht packen. Schade, dass der Horror-Thriller-Part erst am Schluss kam. Das hätte schon nach 70-100 Seiten kommen müssen und nicht auf den letzten 150. 

KURZ GESAGT 
Spannende Idee, gute Kulisse, interessante Umsetzung, aber leider viel zu späte Spannung 

BEWERTUNG 
 COVER  💖💖💖💖💖
 GRUNDIDEE  💖💖💖💖💖
 FIGUREN 💖
 DETAILS 💖💖💖💖
 TEMPO 💖
 EMOTIONEN 💖💖💖
 STIL  💖💖💖
 SPANNUNG 💖💖
 GESAMT 💖

*Reziex

0 Kommentare:

Kommentar posten

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.