2049 💕 Andreas Schlüter

In 29 Jahren ...

Wie hat man sich früher 80-90 Jahre die Zukunft vorgestellt. Es gibt viele Beispiele. Terminator, Zurück in die Zukunft - sind zwei der besten Beispiele. Dieses Buch wurde 1999 geschrieben und zeigt eine weitere Vision.  



WICHTIGE FAKTEN
Alter - 12
Seiten - 251
Schauplatz - Deutschland
Zeit - 1999 und 2049
Tags -  scifi, Physik, Technik, Zukunft, kids 

DARUM GEHT ES
Es ist das Jahr 1999 und Miriam ist pleite. Da entdeckt sie die Anzeige - Geld mit Schlaf verdienen. 500DM dafür, dass sie eine halbe Stunde schlafen und ihr Gehirn scannen lassen. Also überredet sie ihre Freunde Ben, Jennifer, Frank und Thomas mitzumachen. Als sie aufwachen stecken sie oder besser gesagt ihre Gehirne in der Zukunft und zwar in künstlichen Körpern. Doch bis sie das herausfinden dauert noch lange und davor heißt es erst einmal vor den verrückten Wissenschaftlern zu fliehen. 

SO HATS MIR GEFALLEN
Das Buch habe ich in einem Tauschregal entdeckt und war neugierig. Da meine Jungs es nicht lesen wollten, habe ich es mir geschnappt, denn ich hatte gerade etwas von den Autoren gelesen und war neugierig, wie andere Werke von ihm sind. 

Das Cover ist bunt, komisch und passend. Ich mag es nicht, aber es stellt zumindest eine Szene aus dem Buch dar. Gut, denn im Buch selber gibt es keine Zeichnungen. 

Die Grundidee ist jedenfalls interessant und ich habe direkt begonnen. Obwohl es schon mehrere Bände gibt, kam ich direkt in die Geschichte und hatte nicht das Gefühl, frühere Abenteuer oder Verbindungen nicht zu kennen. Man kann also gut einzeln lesen. Man merkt dem Schreiber an, dass er sich mit Physik und anderen Bereichen sehr gut auskennt. Ich erfahre vieles und kann mir alles gut vorstellen.  

Die Kinder gehen zu diesem Labor und wachen auf. Die Flucht beginnt und alles ist unglaublich spannend. Die Welt ist faszinierend dargestellt und ja, teilweise denke ich mir, Politiker könnten sich davon etwas angucken. Bildung statt Arbeitsmassnahmen oder neue Stellen zu schaffen und Kräfte einzukaufen, eigene fördern. Auch die kleinen grünen Oasen finde ich besser, als die kaputten Bäume an den Hauptstraßen. 

Doch irgendwann kippt das Buch und es wird mir zu abgefahren. Die Spannung verfliegt und es fällt mir plötzlich schwerer den Ideen zu folgen. Ich bin sogar echt froh, als es zu einem passenden Schluss kommt und in einem Epilog noch einmal 1999 erwähnt wird. 

Es ist eine nette Idee und kann man gut lesen, aber kein Buch, das mich wirklich umgehauen hat. 

KURZ GESAGT 
+ gute Ideen für die Zukunft oder jetzt 
+ nette Gruppe an Figuren 
- zum Schluss weniger spannend 

BEWERTUNG 
 COVER  💖💖💖
 GRUNDIDEE  💖💖💖💖💖
 FIGUREN 💖💖💖💖💖
 DETAILS 💖💖💖💖💖
 TEMPO 💖💖💖
 EMOTIONEN 💖💖💖
 STIL  💖💖💖💖
 SPANNUNG 💖💖💖
 GESAMT 💖💖💖

*Privatkauf

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.