Fertigcoil- vs. Selbstwickelverdampfer - Ein kleiner Überblick für Einsteiger

Was zur Hölle ...

Da entscheidet ihr euch für den Umstieg und seht euch plötzlich mit zahlreichen Fremdworten konfrontiert, die für euch als Einsteiger Hieroglyphen gleichen. Den meisten Nutzern erging es am Anfang sicherlich nicht anders. Eine der wichtigsten Fragen: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Fertigcoil und Selbstwickler, möchte ich in diesem Beitrag erklären.



FERTIG KOMMT VON VORGEFERTIGT
Und genau darin liegt auch der Reiz, denn der Umgang mit Fertigcoils ist wirklich simple. Sie werden einfach in den Fertigcoil Verdampfer eingebaut. Ich muss als Konsument einfach nur darauf achten, dass wie bei jedem Wechsel die Watte mit Liquid befeuchtet wird und mehr nicht. Die Qualität bleibt dadurch immer konstant gleichbleibend. Ihr werdet also nicht plötzlich überrascht, weil es anders schmeckt. Vergleichbar mit einer richtigen Zigarette oder auch mit einem Glas Cola. Ihr wisst, was euch erwartet. 

Allerdings hat so eine permanente Qualität ihren Preis. Auch hier lässt sich der Vergleich der klassischen Zigarette heranziehen. Denkt einmal an eine selbstgedrehte Zigarette oder eine gekaufte. Der Preis ist auch hier deutlich unterschiedlich.

Das größte Problem, welches ihr vor dem Kauf bedenken solltet, ist die Tatsache, dass in jeden Dampfer nur eine Art von Fertigcoil in den Verdampfer passt. Mit Pech kann es sein, dass ihr irgendwann keine mehr erhaltet. Daher solltet ihr euch genau informieren, welchen Verdampfer ihr kauft und wie oft der Hersteller Änderungen durchführt. 

SELBST IST DER MANN ODER AUCH DIE FRAU
Nachdem ich euch oben erklärt habe, was ein Fertigcoil ist, müsstet ihr euch schon denken können, dass ihr hier den Coil selber für euer Gerät wickelt. Es ist ein zeitlicher Aufwand und gerade am Anfang klappt es nicht immer so, wie man es möchte. Im Gegenteil, die ersten Wicklungen sind eher Katastrophal, wenn man nicht genau arbeitet oder sich eben ein Video anschaut. Wenn es also nicht direkt klappt, nicht aufgeben, sondern einfach etwas mehr Üben. Es ist wie mit Fahrradfahren, irgendwann steht man auf, steigt auf und fährt. 

Danach hat man eigentlich nur noch Vorteile, denn das Wickeln ist deutlich günstiger und ich kann den Geschmack individuell anpassen. Das heißt, der Geschmack kann sich stärker entwickeln. Allerdings solltet ihr klar sein, dass sich der Geschmack immer wieder variieren wird, weil selbstgedreht eben nicht die gleichbleibende Qualität bietet, egal, wie lange ihr auch übt. 

FAZIT
Am Ende müsst ihr euch also genau überlegen, ob ihr sagt, ihr traut euch das Wickeln zu oder ihr habt kein Problem damit, dass es mal einen stärken, mal einen schwächeren Geschmack hat. Falls ihr damit nicht leben könnt, sind eher Fertigcoil Verdampfer etwas für euch. 

*Privater Tipp mit Link

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.