Rezept - Bratapfel ohne Mandeln und Rosinen

Einfach anders ...

Bratapfel? Da denken die meisten Menschen an Apfel, Marzipan, Rosinen, Mandeln und Marmelade. Es ist eine klassische Füllung, die ich schon als Kind in einem Kochkurs lernen durfte. Was ist aber mit Menschen, die Rosinen nicht mögen? Was ist mit Allergikern? Mandeln sind neben Erdnüssen die häufigsten Auslöser. Da mein Mann dazu gehört, gibt es bei uns diese Variante. 



DIE ZUTATEN
- 4 Äpfel
- Haselnusskrokant
- 1-2 Bananen 
- Erdbeermarmelade
- Zimt
- Xucker 
- 20g Butter 

DIE ZUBEREITUNG 
Als erstes entkerne ich die Äpfel und schäle sie. Einige mögen die Schale, viele jedoch nicht, deswegen lasse ich sie weg. 

Jetzt schäle ich die Banane, zerdrücke sie und vermenge sie mit der Marmelade. Alternativ könnt ihr sie auch pürieren, aber dann wird es recht flüssig. 
Nebenbei erhitze die Butter in der Mikrowelle oder im Topf. In einer Schale mischt ihr Zucker mit Zimt und dem Krokant. 
Pinselt die Äpfel rundherum mit Butter ein und dreht sie durch die Zuckermischung.
Danach stellt ihr sie in eine Auflaufform oder auf ein Backblech. Füllt den Rest von der Zuckermischung zur Banane, verrührt und vermengt es. Wem dies zu süß ist, der kann diesen Schritt auslassen. Die Maße wird nun in die Mitte gefüllt. 

25-35 Minuten bei 150 Grad Ober-/ Unterhitze backen lassen. Mögt ihr es weicher lieber etwas länger. Es hängt immer vom Backofen und auch den Äpfeln ab. 

Dazu serviere ich Vanillesauce. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.