Meine Erfahrungen mit Sante Sofort glättender Hyaluronbooster

Der Boost ...

Passbilder - die standen bei mir an und ich hatte auf keinen Fall vor, wie ein Verbrecher auszusehen. Die ersten Falten, ein kleiner Pickel, blasse Haut - kein Problem für eine gute Foundation. Zumindest, wenn man schminken kann. Ich bin jedoch vollkommen talentfrei. Da ich extrem trockene Haut habe, war mir also eine Basis in Form von Feuchtigkeit noch wichtiger als sonst. Meine Wahl fiel auf dieses Produkt. 



EIN PAAR FAKTEN
Preis - 14,95€
Menge - 30ml
Art - Hyaluron-Serum
Für - mildert erste Falten, hochkonzentrierte Feuchtigkeit
Hauttyp - alle

DIE INHALTSSTOFFE 
Laut CodeCheck sind 18 Inhaltsstoffe unbedenklich, 1 ist leicht bedenklich, 1 nicht bewertet, 4 individuell und es kann Palmöl enthalten. Für mich ist das absolut in Ordnung. 

MEINE GESAMMELTEN EINDRÜCKE
Zwei Wochen habe ich nun dieses Serum - oder ist es eine Fluid - aufgetragen. Ich habe die Haut gereinigt und morgens eine kleine Menge aufgetragen. Der Booster riecht frisch, angenehm und hat eine weiche Konsistenz. Der Auftrag auf die Haut ist angenehmen. Ich brauche nicht viel, um den Effekt zu merken. 

Dieser Effekt ist jedoch nicht das, was ich mir erhofft habe. Selbst nach 14 Tagen sieht meine Haut noch sehr trocken aus. Von mehr Feuchtigkeit spüre ich ehrlich gesagt null. Dafür merke ich nach gut 30-60 Sekunden wie der Booster auf meiner Haut trocknet. Er hinterlässt das Gefühl einer Maske. 10-15 Minuten bleibt dieses Gefühl, als wäre ein getrockneter Film auf der Haut. Ja, dadurch sieht sie im ersten Moment glatter aus. Make-up lässt sich halbwegs gleichmäßig auftragen, aber schon bald ist dieser Film verschwunden. Ohne Make-up sieht sie nach einer halben Stunde genauso trocken wie zuvor aus. Mit Make-up fällt es nicht ganz so direkt auf. 

Für den Preis habe ich da deutlich mehr erwartet. Zudem bin ich kein Fan von diesem Film-Feeling. 

Ich vergebe - 💜💜❌❌❌. Für die Inhaltsstoffe und die Tatsache, dass es von der Feuchtigkeit schnell einzieht. 


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.