Garnier Konjac pflanzlicher Reinigungschwamm im Test

Konjac im Bad ...

Reinigungsbürste, lieber ein Tuch? Es gibt so viele Arten seine Haut zu reinigen. Eine davon ist der sogenannte Konjac Schwamm. Bis jetzt dachte ich immer: Das brauche ich nicht, aber ihr kennt das ja. Irgendwann siegt die Neugierde. 



EIN PAAR FAKTEN
Preis - 5,95€ bei Douglas 
Hersteller - Garnier

WAS IST DRIN?
100% natürliche Konjac Wurzelfaser

ANWENDUNG
Für drei Minuten in lauwarmes Wasser legen. Danach ist er weich und die Haut kann damit gereinigt werden. 

UND LOHNT ES SICH?
Ich gebe zu, dass ich auf der einen Seite zu faul bin. Täglich vor der Nutzung wieder einweichen lassen. Wir reden hier von drei Minuten. Okay, also Zähne putzen oder beim Einlaufen in der Wanne kann ich damit leben. Sprich, ich muss meine Routine minimal anpassen. 

Am Anfang ist es echt ungewohnt. Der Schwamm ist steinhart und erinnert mich leicht an Bauschaum. Doch er wird weich und leicht glitschig. Dennoch kann man damit gut die Haut reinigen. Gerade in der Übergangsphase merke ich ein gutes Peeling. Ideal, um die Haut auf eine Maske vorzubereiten. 

Inzwischen nutze ich es seit einer Woche. Wenn ich ehrlich bin, merke ich durch das Peeling, dass meine Haut weniger schuppig aussieht, aber sonst? Es ist nicht so, als würde ich ein salziges Peeling machen. Dafür ist es nicht rau genug.  Auch sonst erkenne ich kaum einen Unterschied bei meiner Haut. Ich gebe zu, dass ich mir mehr versprochen habe. 

Interessant und eine nachhaltige und natürliche Reinigung. Aber ein richtig tiefes Peeling merke ich nur, wenn ich es im Übergang benutze. Sprich,wenn es nicht richtig weich ist. Doch dieser Moment ist so gering. Nass ist der Schwamm nämlich eher glitschig. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.