Rezension - Ich will Ihren Mann

Heute ist mein 4. Hochzeitstag ...

Und der Tag könnte nicht bescheidener ablaufen. Erst muss ich mich übergeben, dann die Tatsache, dass ich meine Stiefkinder, die mich nicht mögen, abholen darf und dann dieses junge Ding. Steht auf der Firmenfeier einfach vor mir und sagt, dass sie meinen Mann heiraten will. Das er mich betrügt wusste ich, aber das? Wie soll ich mich denn jetzt verhalten? 



EIN PAAR FAKTEN
Autorin - Joy Fieldings
Verlag - Knaur
Seiten - 390
Preis - 1€ Flohmarkt
Schauplatz - USA 
Zeit - 80er/90er?
Tags -  Liebe, Untreue, Trennung 

MEINE ERWARTUNGEN

Ich habe schon ein paar Bücher der Autorin gelesen - nein, eigentlich verschlungen. Daher habe ich das Buch auf den Flohmarkt sofort gekauft, ohne den Klappentext zu lesen. Ihre Bücher sind schließlich allesamt spannend und ein Bild von einer eifersüchtigen, mörderischen Geliebten blitzte in meinen Gedanken auf. 

MEINE GESAMMELTEN EINDRÜCKE
Voller Vorfreude hab ich das Buch zur Hand genommen und erstmal den Klappentext gelesen. Könnte zu meiner Vorstellung passen. Die ersten Seiten flogen nur so dahin, denn trotz des Alters hat die Autorin schon damals einen tollen Stil gehabt, der beschreibt, teilhaben lässt und zeitlos ist. 

Zwar fand ich die Rückblenden etwas gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich daran. So flogen die Seiten dahin, ohne dass etwas passierte. Naja, es passierte schon etwas, und zwar die selbstbewusste Frau, die vor mir stand, wird vom Selbsthass und Zweifeln dermaßen nach unten gezogen, dass, es kaum Spaß macht dem Buch zu folgen. Ihr Ehemann, ist einfach nur schwach und ein Lebemann, der keine Stellung bezieht. Selbst die junge Dame kann da nicht viel machen. 

Statt eines Thrillers ist es eher ein Buch voller Zweifel, Ängste und Dialoge, die für Frauen sind, die in einer inneren Krise stecken. Ab und an ist dies vielleicht sogar komisch, aber meist eher nur dramatisch und nervig. Dazu jede Menge alte Klischees. An sich habe ich gegen diese Art von Büchern nichts. Nur benötigt es dann mehr Tiefgang und Emotionen, die hier leider blass bleiben. 

Das Buch blieb leider bis zum Schluss so. Und selbst dieser war eher offen und gefiel mir nicht so gut. Für mich eins der schwächsten Werke der Autorin. 

KURZ GESAGT 
Man nehme einen erfolgreichen Mann, der nicht treu ist, eine Kollegin, die ihn will und eine Ehefrau, die von Zweifeln zerfressen ist. Herauskommt ein Buch ohne Tiefgang, ohne den berühmten Thrill der Autorin und leider auch extremen Klischees. 

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN 
Das Buch würde ich Lesern empfehlen, die selbst in einer Krise stecken.

BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜
 FIGUREN 💜
 DETAILS 💜
 TEMPO 💜💜
 EMOTIONEN 💜
 STIL  💜💜💜💜
 SPANNUNG 💜
 GESAMT 💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.