Rival de Loop Soft Neon Nagellack im Test

Pastell ...

In meiner Schön für mich Box gab es dieses Mal auch einen Nagellack. Genauer gesagt ein Soft Neon, das in Richtung Pastell geht. Ob sich der Lack lohnt oder bei mir in der Tonne gelandet ist, verrate ich euch nun. 



EIN PAAR FAKTEN
Preis - 2,49€
Kaufort - Rossmann
Menge - 10,5ml

WAS VERSPRICHT DER HERSTELLER?
Ein Gel-Effekt im sanften Neon-Look mit optimaler Haltbarkeit und Gel-Glanz-Ergebnis auf den Nägeln.

UND LOHNT ES SICH?
Nein, zwei mal aufgetragen und beide Male hat er mich nicht überzeugt. Aber der Reihe nach. 



Normalerweise trage ich einen Base Coat auf, dann den Lack und im Anschluss einen Top Coat. Dies habe ich bei meinem ersten Versuch auch gemacht. Beim zweiten Durchgang lediglich den Nagellack benutzt. Das Ergebnis identisch. 

Der Pinsel ist weich, hat eine gute Größe und die Borsten fächern gleichmäßig, sodass der Lack theoretisch in einem Durchgang aufgetragen werden kann. Man braucht für ein deckendes und gutes Ergebnis in der Tat nur einen Durchgang, vorausgesetzt, ich trage eine Menge Lack auf. Nehme ich zu wenig, sieht es fleckig aus. 

Farblich ist es für mich eher Pastell und nicht Neon oder Soft Neon. Dafür sieht er wie Gel aus und glänzt wunderbar. 

Nur leider trocknet er sehr schlecht. Nach fünf Minuten fühlte er sich von oben nicht mehr klebrig an, ließ sich aber wegschieben. Deswegen dachte ich, dass es mit dem Top Coat nicht gänzlich getrocknet war. Doch auch ohne Top Coat, fühlt er sich trocken an und lässt sich wegschieben. 

Das zeigt auch, wie schnell er sich entfernen lässt. Ich muss nicht mal viel reiben. Der Lack geht schon so, total easy binnen 1-2 Sekunden ab. 

Ich mag Pastell und ich mag den Glanz und die Gel-Optik. Nur bringt mir das wenig, wenn der Lack nach fünf Minuten noch nicht trocken oder durchgehärtet ist. Vielleicht nehme ich auch zu viel Lack, doch weniger bedeutet ein unschönes Ergebnis. Da greife ich lieber zu anderen Nagellacken. 




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.