Rezension - THE MAGPIE SOCIETY - Die Nächste bist du

Lola...

Hey, ich bin Audrey, 17 Jahre alt und habe mein erstes Jahr auf dem Internat Illumen Hall. Für eine Amerikanerin ist England jedenfalls eine Umstellung. Nicht nur von den Traditionen her. Auch meine neue Zimmernachbarin Ivy ist komisch. Sie mag mich nicht, glaube ich. Und dann ist da noch Lola, sie starb letzten Sommer und einige behaupten es war Mord. Tja, und ich schlafe in ihrem Zimmer. Vielleicht will ich deswegen die Wahrheit ans Licht bringen. 



EIN PAAR FAKTEN
Autorin - Zoe Sugg
Verlag - cbj
Seiten - 368
Preis - 15,00€
Schauplatz - England 
Zeit - Gegenwart 
Tags - Internat, Mord, Geheimorganisation, Thriller

FÜR EUCH ABGECHECKT
Ich habe das Buch gesehen und den Klappentext gelesen und dachte - das klingt nach einem Netflix-Hit. Klar, dass ich das lesen musste. 

Erzählt wird die Geschichte aus drei Perspektiven. Sofern ich die eine als Perspektive bezeichnen kann. Es ist ein Podcast. Ansonsten wird aus der Sicht von Ivy und Audrey erzählt - meist abwechselnd. Bei einigen Büchern mag ich den Wechsel, hier empfand ich es ehrlich gesagt anstrengend. Ich hätte mir eine Konstante aus Audreys Sicht gewünscht. 

Auch sonst bin ich recht gespalten. Einerseits war ich gefesselt, wollte wissen, wer hinter dem Podcast steckt, und ob es Mord war. Auf der anderen Seite ging es viel um das Internat, die Figuren. Leider finde ich Ivy und Audrey recht blass. Vielleicht, um dadurch die Stimmung anzufachen, denn Audreys Vergangenheit macht neugierig, nur blieben beide lange Zeit zu fremd. Auch die Spannung leidet sehr. Am Anfang okay? Später fand ich es jedoch recht schade. 

Mein Problem war, dass ich Antworten und ein bisschen Action wollte. Durch den Cliffhanger und die Tatsache, dass hier noch gar nichts geklärt wird, bleibt all das auf der Strecke. Ja, ich will wissen, wie es weitergeht, aber irgendwie war es auch so unspektakulär, dass ich nicht sicher bin, ob ich den zweite Teil lesen möchte. 

Versteht es nicht falsch, es lässt sich modern und gut lesen. Aber ich glaube als Film würde es spannender und atmosphärischer rüberkommen.  

Summa Summarum - Gute Idee, aber Figuren bleiben fremd, die Spannung und Atmosphäre bleibt blass und der Tod bleibt ungeklärt bis zum Schluss, der jedoch mit einem guten Cliffhanger endet. 

BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜
 DETAILS 💜💜💜
 TEMPO 💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜
 STIL  💜💜💜💜
 SPANNUNG 💜
 GESAMT 💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.