Hilfe für dünnes Haar? Seborin Hair Tonic im Test

Für dünne Haare  ...

Beneidet ihr Frauen mit prachtvoller Mähne? Willkommen im Club. Wow, hast du viele Haare und noch gar keine grauen dazwischen. Ja, das ist natürlich toll, aber feines Haar nervt. Gerade mit zunehmenden Alter, wo es eh lichter wird. Daher probiere ich viel aus, gerade mit Blick auf die unzähligen Haare in der Brüste. 



EIN PAAR FAKTEN
Hersteller - Schwarzkopf
Preis - 3,95€
Menge - 300ml
Typ - dünnes, lichtes Haar

FÜR EUCH ABGECHECKT
Ich nutze das Hair Tonic jetzt seit acht Wochen und habe es mir auf Grund meiner feinen Haare, mehr Haaren in der Bürste und Flechten auf dem Kopf geholt. 

Die Inhaltsstoffe sind okay. Eins schwächt die Barriere, aber da ist sicher sinnvoll, damit die Wirkstoffe eindringen können. 

Also Haare gewaschen und aufgetragen. Leicht ist was anderes. Mal ehrlich, wie trägt man Wasser, es ist so flüssig wie Wasser, auf die gesamte Kopfhaut ein. Bürste geht nicht, in der Hand geht auch viel daneben, direkt auf den Kopf bedeutet hoher Verbrauch. Ich habe keine gute Möglichkeit gefunden und weiß daher nicht mal, ob ich alles erreiche. Ich will sagen, es ist umständlich. 

Dazu kommt der Geruch, der leider sehr medizinisch und männlich ist. Spülung, Kur - der angenehme Duft wird überlagert.  Mag viele nicht stören, toll finde ich ihn nicht. 

Acht Wochen, alle zwei Tage - in der Zeit habe ich zwei Flaschen verbraucht und eine dritte angefangen. Gebracht hat es ehrlich gesagt bei mir nichts. Weder lassen sie sich besser kämmen, noch habe ich weniger Schuppen, noch wirkt was Haar am Ansatz gesünder - sofern man letzteres überhaupt beurteilen kann. 

In der Summe - vom Duft her eher für Männer, was mir egal wäre, würde ich nach über zwei Flaschen einen Unterschied erkennen. Das tue ich leider nicht. Hilfe für dünnes Haar? Nicht bei mir. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.