Rezension - Aussicht auf Sternschnuppen

Treulose Nudel ...

Atme, Helga! Ein und aus. Es gibt für diese SMS eine logische Erklärung. Nur die werde ich nicht hier und jetzt am Flughafen erhalten. Warum? Der Flugverkehr ist ausgesetzt und mein Freund ist mit dem Leihwagen und einer attraktiven Frau vor meiner Nase nach Italien abgerutscht. Für mich blieb nur ein Leihwagen mit Nils, dem dauerrauchenden, Fastfood Liebenden Schauspieler, der mich in den Wahnsinn treibt. Keine Ahnung also, warum ich seine Augen wunderschön finde und ihm dankbar bin, obwohl ich doch nur zu meinem Freund will, um endlich die Wahrheit zu erfahren. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in - Katrin Koppold
Verlag - rororo
Reihe - Sternschnuppen
Seiten - 320
Preis - 9,99€
Schauplatz -  Deutschland und Italien 
Zeit - Gegenwart 
Genre -  Liebe

FÜR EUCH ABGECHECKT
Endlich habe ich es fertig. Eine Woche habe ich für die wenigen Seiten gebraucht. Eine Woche, die ich teils gerne, teils frustriert gelesen habe. 

Das Buch habe ich mir nicht selbst ausgesucht, sondern geschenkt bekommen. Tja, eigentlich ideal, denn ich liebe Liebesromane. Nur hat mich dieses hier teils in den Wahnsinn getrieben. Helga ist anders. Sie hat Angst alleine zu sein, willkommen im Club, aber sie hat nicht mal einen Fernseher und ist irgendwie weltfremd. Nils ist der typische Schauspieler. Nicht der Mann, nicht mal der Bad Boy, den man auch für ein Happy End wünscht. Autsch. 

Teilweise fand ich dass Buch sogar echt anstrengend. Politische Themen, die Sache mit der Familie, den eignen Träumen. Klar, man lernt sich sinkenden und verliebt sich ehrlich, weil man nichts beschönigen muss. Dennoch fehlten mir die gewissen Funken. 

Man hat echt da Gefühl eine Art Telenovela vom zdf zu gucken. Seicht, konstruiert und mit völlig deplatzierten ernsten Themen. 

Erst zum Schluss fand ich es echt nett, aber dann ist dieser Moment weg und es geht um Wehen, Nachwuchs und einen Heiratsantrag. Nette Idee, für eine Art Epilog, aber irgendwie fehlte mir persönlich was Herzklopfen bei solch einer Geschichte. 

Summa Summarum - Man nehme eine weltfremde Frau, eine pikante SMS und einen verruchten Schauspieler. Herauskommt eine in meinen Augen konstruierte Geschichte mit viel Kitsch, sehr seicht, aber auch deplatzierten ernsten Themen, bei der die Funken leider nur wie eine Sternschnuppe für wenige Seiten aufleuchten. 



BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜
 DETAILS 💜💜💜
 TEMPO 💜💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜
 STIL  💜💜💜💜
 SPANNUNG 💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.