Rezension - Sonne über dunklen Rand

Afrika ...

Bereist ihr gerne andere Länder? Ich liebe es mich in fremde Kulturen zu lesen. Für mich ging es diesmal nach Afrika. Genauer gesagt ins Jahr 1945. wer Lust hat, kann mich ja ein Stückchen begleiten. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in - Beverly Harper
Verlag - Bastei Lübbe 
Seiten - 671
Preis - 4€
Schauplatz - Afrika 
Zeit - ab 1945
Genre -  Familien Saga 

EINBLICKE IN DIE GESCHICHTE
Joe King hat den Zweiten Weltkrieg überlebt. Ist er aus Langeweile zur Luftwaffe, bereut er es heute. Seine Beine sind verbrannt vom Flugzeugabsturz. Sein Arm nutzlos von der Kugel. Als er zurück nach Afrika zu seiner Frau und seinem Sohn kehrt, hat sich nichts geändert. Er kann mit seiner Frau und der Farm wenig anfangen. Er wird gewalttätig und was müssen auch seine Kinder schnell begreifen. Für Tess ist dies zu viel. Nur die Liebe zum Sohn des Zulu-Stammesoberhaupt kann ihr etwas Ruhe verschaffen. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Ich lese gerne Bücher, die in Afrika spielen. Genauso mag ich spannende Familien-Sagas. Diese hier habe ich als Blind-Date gewonnen und die Vorfreude war sehr groß. Überzeugt hat es mich jedoch nicht. 

Das liegt schon an den ersten Seiten. Joe King ist keine Figur, die ich ins Herz schließen kann. Er ist schon vorher ein Mann, der mir nicht gefällt. Sein Schicksal im Krieg dramatisch, aber nicht entschuldigend für sein Verhalten danach. 

Hatte ich die Hoffnung, dass es in der Heimat besser wird, da endlich die Vergangenheit aufgearbeitet ist, kann ich nur sagen, dass ich enttäuscht wurde. Das Buch ist sehr politisch und psychologisch ausgelegt. Es geht natürlich nicht nur um die Konsequenzen und dass Austoben nach einer frühen Ehe, sondern auch um Alkohol, Verarbeitung, Rassenkonflikte und das Drama zwischen Tess und ihrem Vater. 

Es ist angenehm geschrieben, aber leider nicht fesselnd. Ich empfand die Geschichte eher schwach und teils zu langatmig. Auf jeden Fall keine leichte Kost, sondern erschütternd und anders. Eigentlich wie viele Bücher aus dieser Zeit. Es hat gute Teile, aber leider finde ich Joe anstrengend und ich habe für mich teils echt kämpfen müssen, nicht einfach abzubrechen. 

In der Summe kein Afrika-Buch für mich. Es ist eher auf politischer und psychologischer Ebene, allerdings ohne Protagonisten, die es sympathisch machen. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜
 FIGUREN 💜
 DETAILS 💜💜💜💜
 TEMPO 💜💜
 EMOTIONEN 💜💜
 STIL  💜💜💜
 SPANNUNG 💜
 GESAMT 💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.