Im Test - Emu Oil Fußcreme

Die etwas andere Creme ...

Trockene Füße? Früher hatte ich damit definitiv keine Probleme. Seit der letzten Schwangerschaft hat sich das geändert. Gerade im Winter brauchen meine Füße deutlich mehr Aufmerksamkeit. Falls es euch ähnlich geht, dann habe ich hier eine Creme für euch. Ich verspreche, so etwas habt ihr sicherlich noch nie benutzt. 



EIN PAAR FAKTEN
Hersteller - Leerroa
Preis - 10€ bei Amazon 
Art - Fußcreme 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Als ich die Creme aus dem Schrank geholt habe, war ich schon alleine wegen dem Emu Öl sehr skeptisch. Es soll helfen, aber irgendwie fand ich es merkwürdig. Noch merkwürdiger wurde es, als ich den Deckel geöffnet hatte. 

Neongelb. Mal ehrlich, wann habt ihr jemals so eine Creme gesehen? Es glitzert und ist total merkwürdig, wenn man es aufträgt.  Dafür braucht man nur wenig und sieht genau, wo die Creme gelandet ist. Von der Konsistenz her ist sie schon recht fluffig. 

Geruchstechnisch ist es eher langweilig. Weder eklig, noch besonders schön. 

Ihr fragt euch jetzt sicher, ob sie mich überzeugt hat? Und das tut sie. Meine Füße sind sehr weich und auch die trockenen Stellen zwischen den Zehen sind optimal für längere Zeit verschwunden, ohne das ich sie täglich eincremen muss. Hier reicht ein Fußbad und einmal die Woche. 

Alles in allem betrachtet 
☑️ Merkwürdige Farbe, kaum Duft 
☑️ Tolles pflegendes Ergebnis 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.