Rezension - Die Kinder von Troja

Geschichte ...

Nachdem ich in den letzten Woche hauptsächlich Liebesromane und Thriller verschlungen habe, gibt es diesmal eine historische Richtung. Die Geschichte von Troja dürfte jeder kennen, aber wie hat Wolfgang Hohlbein dass Thema aufgegriffen?



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in - Wolfgang Hohlbein
Verlag - Bastei Lübbe 
Seiten - 220
Preis - 1€ auf dem Flohmarkt
Schauplatz - Troja
Genre -  Fantasy historisch 

EINBLICKE IN DIE GESCHICHTE
Frauen haben auf dem Schlachtfeld nichts verloren. Das sieht Iris anders. Zumindest bis sie erfährt, was ihr toller Bruder nachts vor den Toren Trojas treibt. Sie will nur noch zurück und nichts mit dem Handel ihres Bruders zu tun haben. Bevor sie ihn überreden kann, abzubauen, werden sie entdeckt. Doch statt sie zu foltern, verlangen sie etwas vollkommen anders von Iris und ihrem Bruder. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Ich weiß, dass ich mir jetzt einige Feinde machen werden, wenn ich sage, dass mir das Buch so gar nicht gefallen hat. Dabei habe ich mich tierisch auf dass Buch gefreut, denn Wolfgang Hohlbein hat mich wieder zum Lesen gebracht. In meiner Ausbildung hatte ich weniger Zeit zum Lesen, und irgendwie hielt die Phase danach an. Dann wurde ich krank und las in der Zeit ein Buch von Hohlbein. Seitdem gibt es mich nicht mehr ohne Buch. Aber - Danach habe ich so viele Bücher von Hohlbein verschlungen, dass ich am Ende des Gefühl hatte, es wiederholt sich. Dies ist mein erstes seit Jahren. 

Das Buch beginnt auf den Schlachtfeld und ich musste direkt erstmal pausieren und mich wieder in die Geschichte von Troja lesen, denn einige Namen sagten mir etwas, aber ich wusste einfach nicht mehr genau was. Und was Problem blieb bestehen. Es wurde mit so vielen, ich nenne es mal fachlichen Begriffen, um sich geworfen, dass es mir schwer viel der Geschichte zu folgen. 

Ein weiteres Problem bestand in den Figuren. 16 und 14 … Jugendliche und keine Kinder mehr. Genau dass hatte ich jedoch erwartet. Freche Kinder, die Handel treiben, ähnlich der Taschendiebe aus den Büchern von Mark Twain zum Beispiel. Hier ging es jedoch direkt um Sex und Freundenhäuser, was  schon im Klappentext komisch aufstieß. Dazu hatte ich stets dass Gefühl, dass der Autor versucht künstlichen Humor einzuflechten. 

Nach vielen Hohlbein Werken muss ich sogar sagen, dass dieses mit zu denen gehört, die mir wirklich gar nicht gefallen haben. Ich habe mich durch die Seiten gekämpft und war froh, als ich endlich fertig war. 

Wem würde ich das nicht empfehlen? Lesern, die sich mit der Geschichte Trojas gut auskennen und einen weiteren Blickwinkel auf die Zeit möchten. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜
 DETAILS 💜💜
 TEMPO 💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜
 STIL  💜💜💜
 SPANNUNG 💜
 GESAMT 💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.