Rezension - Eliza Moore 1 - Flüsternde Schatten

Der Auftakt ...

Es ist 18.00, ich liege in der Badewanne und habe gerade dieses wunderschöne Buch beendet, dass ich euch nicht vorenthalten möchte. Ihr liebt Dilogien mit Liebe und Fantasy, dann aufgepasst. Vielleicht könnte dieses Buch euer Next-Read sein. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in - Valentina Fast
Verlag - One
Seiten - 400
Preis - 17€
Schauplatz - Dublin
Zeit - irgendwann
Genre -  Fantasy und Liebe 

EINBLICKE IN DIE GESCHICHTE
Eliza Moore, 18, wohnhaft in Dublin, mit dem letzten intakten Tor zur Seelenwelt.  Es heißt, dass dieses Tor einst das Böse aus der Welt der Menschen verbannte. Heute ist es ein Portal, dass von einer mächtigen Gruppe beschützt wird, mit der Eliza so gar nichts abfangen kann. Sie hält weder etwas von der Arbeit, noch von den Seelenverwandten etwas. Dennoch überlegt sie das Probejahr zu absolvieren. Doch dann wird sie plötzlich angegriffen und die Liga eilt ihr zu Hilfe. Danach muss sie als Torhüterin das Tor schützen, ob es ihr passt oder nicht. Mit dabei ihr angeblicher Seelenpartner - Conor. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Ich bin ein absoluter Cover-Junkie. Dieses hier ist schlicht, wie ein Farbklecks mit Symbolen. Aber ich fand es genial und der Klappentext klang vielversprechend. Ich lese zwar in letzter Zeit weniger Fantasy, als in meiner Jugend, aber gerade spannende und magische Bücher mit Liebe im Young/New Adult Bereich liebe ich. Perfekte Voraussetzung. 

Nur leider hat mich persönlich das Buch so gar nicht mit sich ziehen können. Obwohl ich es in einem Zug gelesen habe, lag es eher an der Tatsache, dass ich nicht aus der warmen Wanne wollte, und ich so viel gutes von den vorherigen Werken gehört hatte, dass ich mir dachte: Da muss noch was kommen. 

Fangen wir mit dem Einstieg an. Ich fühlte mich so hineingeworfen in diese völlig fremde Welt. Nur ist es bei anderen Büchern so, dass man nach 20-30 Seiten oder auch 50 Seiten die Welt kennt, versteht und integriert ist (Abgesehen von High-Fantasy, wo man einfach mehr Zeit braucht). Nur wurde so viel erklärt, gesprungen und am Ende hatte ich teils Fragezeichen, weil es zu viel Input war. Für eine ganze Reihe okay, aber für zwei Bände zu viel. Wenn man überlegen muss, wie oder wer war da noch, ist es halt zu viel. 

Dazu kommt, dass das Buch voller Rechtschreibfehler ist. In der Tat fehlt mal ein Wort, ein Buchstabe oder es wurde verdreht. Das kann ich zwar nicht ankreiden, denn in meinem ersten Buch hat eine Software alle Bindestriche geklaut. Und aktuell merke ich korrigierte Sätze, bei denen die Software Fehler nicht aufzeigt. Sollte zwar nicht sein, aber kann passieren. Nur stutze ich und bleibe dann immer erstmal hängen. 

Wenn man schwer reinkommt, muss der Rest stimmen. Leider sind die Charaktere nicht konsequent umgesetzt. Mal ist Eliza logisch, stark und dann benimmt sie sich wie 13 oder 14.  Das passt nicht so ganz, auch wenn man sich mit 18 manchmal unreif oder kindisch verhält. Dazu dann eingebildet. Ich wurde jedenfalls nicht warm mit ihr.

Dazu kommt, dass nicht viel passiert. Es muss so viel geklärt oder besser gesagt erklärt und eingeführt werden, dass es erst auf den letzten 100 Seiten spannend wird. Das reißt es bei mir dann aber nicht rum, wie bei anderen Lesern. 

LESEEMPFEHLUNG?
Wenn es euch nicht stört, dass die ersten 300 Seiten sehr viel eingeführt und erklärt wird, dann ja. Mir war es leider zu viel, weshalb ich das Buch anstrengend fand. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜
 DETAILS 💜💜
 TEMPO 💜
 EMOTIONEN 💜💜
 STIL  💜💜💜
 SPANNUNG 💜💜
 GESAMT 💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.