Rezension - Wenn du das hier liest

Eigentlich ...

Ja, eigentlich liebe ich Bücher, die Mails oder Textnachrichten enthalten, denn dadurch wird es persönlich und locker. Genauso deshalb habe ich mich auf dieses Buch gefreut, als ich es geschenkt bekam. Wie es mir gefallen hat? Lest selbst. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in - Mary Adkins
Verlag - rororo
Seiten - 368
Preis - 10€
Schauplatz - New York 
Zeit - Gegenwart 
Genre -  Liebe, Trauer, Krebs 

EINBLICKE IN DIE GESCHICHTE
Iris ist erst Anfang dreißig, als der Krebs sieht. Ihre Erfahrungen hält sie in einem Blog fest, der nach ihrem Tod als Buch veröffentlicht werden soll. Ihr Chef, der eine recht marode PR-Agentur hat, setzt sich dafür ein. Allerdings muss er dazu erst an der gescheiterten Schwester vorbei, die denkt er will das nur für seine Firma machen. Sie kommen via Mail in Kontakt und müssen schon bald erkennen: Träume sind in jedem Alter möglich, wenn man es versucht, erfüllen sie sich vielleicht auch. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Tja, wo fange ich hier am besten an? Das Cover ist nett und der Klappentext nach meinem Geschmack. Ich hatte hohe Erwartungen. Eine einfühlsame Liebesgeschichte, Trauerbewältigung, einen humorvollen Blog. Aber das hier habe ich nicht erwartet. 

Die gesamte Geschichte wird nur via Emails, Blogposts und Textnachrichten erzählt. Das ist unendlich anstrengend, oft wusste ich nicht, wer gerade schreibt oder Ähnliches. Es geht ja nicht nur, um Jade und den Chef Smith, sondern auch um viele Nebenfiguren. Dazu Grafiken, sogar No-Reply-Anteorten. Ja, es ist ein ungewöhnlicher Aufbau, aber für mich ein Flop. Ich blieb genervt außen vor und kam nicht rein. 

Auch der Blog war anders als erwartet. Seit mein Vater Krebs hat, verfolge ich einige Blogger und Feeds auf Instagram. Aufmunternd, positiv, bestärkend, plus ein paar Idioten. Hier war alles negativ und anstrengend an Bemerkungen. 

Mir fehlten zwischendurch richtige Handlungen, wo ich die Figuren begleite. Nur mit dieser Form bekommt man ein echtes Gefühl transportiert. Hier war es eher, als hätte man einen gebrauchten Pc oder ein Handy erworben, das nicht zurückgesetzt wurde. Ich habe die Texte, aber keinen richtigen Bezug. Mit 22 hatte ich ein Handy als Leihgerät bekommen und den SMS Verlauf des Nutzers vorher drauf. Eine Trennung vom Feinsten mit Versöhnungsversuch. Ich war neugierig, aber eben als Fremde. Bei Büchern mag ich keine fremde Person sein. 

LESEEMPFEHLUNG?
Nein, außer ihr mögt eure Zeit mit einem Buch vergeuden, das nur mit Mails, Textnachrichten, miesen Kommentaren und Blogeinträgen gefüllt ist. Sorry, aber mich hat es in den Wahnsinn getrieben. 

BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜
 TEMPO 💜💜
 EMOTIONEN 💜💜
 SCHREIBSTIL 💜
 SPANNUNG  💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜
 GESAMT 💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.