Rezension - Zwei Herzen unter acht Millionen

90s ...

Was passiert, wenn ein junges Mädchen in den 90er Jahren aufgewachsen ist und total auf die ganzen Liebesfilme der Zeit steht? Genau, sie schreibt ein Buch, das herrlich in diese romantische Zeit passt. Ob das gut geht? Lest selbst. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in - Kate Spencer 
Verlag - Penguin
Seiten - 478
Preis - 11€
Schauplatz - New York 
Zeit - Gegenwart 
Genre -  Liebe

EINBLICKE IN DIE GESCHICHTE
Wie sagt man so schön: Es kommt immer schlimmer. Erst werde ich gefeuert, dann reißt mein Kleid mitten in der U-Bahn und irgendeine Influencerin filmt, wie ein wildfremder den edlen Ritter spielt und mir sein Jackett schenkt. Genau das Video geht viral und zwar unter dem #ubahncrush. Dabei kenn ich den Typen nicht und habe auch kein Interesse. Blöd nur, dass New York nicht groß genug ist und wir uns plötzlich ständig über den Weg laufen. Wie soll ich da diese peinliche Situation , nein diesen absolut beschissenen Tag vergessen? 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Ganz unter uns, ich habe diese romantischen Komödien aus den 90er Jahren genauso geliebt, wie die Autorin. Klar, dass ich unbedingt dieses Buch lesen wollte. Cover und Idee lassen jedenfalls. 

Erzählt wird die Geschichte aus Hayes und Frans Perspektive. Beide aus der Ich-Perspektive, was zwar durch Kapitel deutlich gemacht wird, aber manchmal, sie sind sehr lang, kam man dennoch durcheinander. Aber in der Theorie war es schön zu lesen, wie Fran manche Dinge sieht und wie Hayes tickt. 

Leider ist es so, dass ich lange Zeit mit dem Buch gekämpft habe. Es gibt diese prickelnden Momente, wo man die Funken sieht und spürt. Perfekt eingefangen. Und dann kommt wieder lange Zeit nichts. Job, Freunde, Gedanken. An sich nicht verkehrt, aber es mindert das prickelnde Gefühl und hat bei mir den schalen Beigeschmack hinterlassen, dass ich auf gut 100-150 Seiten hätte verzichten können. 

Auch der Schluss war jetzt nicht berauschend. Nicht schlecht, aber im Vergleich zu den vorherigen Szenen einfach sehr kurz, schnell und auch wenn es süß war, ja irgendwie passte, fehlte mir hier das Kribbeln im Bauch. Ich meine, man kann nicht vorher stundenlang über Dates auf Dachterrassen schreiben, um dann das Happy End auf ich sage mal zehn Seiten und eine Fahrt zum Sender zu beschränken. Das ist einfach falsch aufgeteilt. 

Auch die Geschichte mit der Schwester fand ich zum Beispiel unnötig. Klar, möchte jeder wissen, woher er stammt. Aber ein paar Nachrichten und ein paar Anmerkungen. Ganz ehrlich auch das war eher so eine nette Geschichte, die aber wenig zur Grundidee beitrug. Nett, aber auch ohne dieses Extra, wäre die Geschichte gut gewesen. Zog es nur unnötig in die Länge. Genauso die andere Liebesgeschichte. Nett, süß, aber mal ehrlich, wie lange kannten sie sich ehe sie sich verlobt haben? Das war kein halbes Jahr. Ich meine, sogar ich war fix. Nach drei Monaten Wohnung gekündigt und zusammengezogen. Direkt mit Stiefsohn, der sonst nur jedes Wochenende kam. Nach 18 Monaten geheiratet und nach 24 Monaten schwanger. Aber irgendwie wirkte es zu gewollt mit dieser plötzlichen Verlobung. Ihr seht, ganz hat mich das Buch nicht überzeugt. Aber ich habe es an zwei Tagen verschlungen. 

LESEEMPFEHLUNG?
Ihr liebt romantische Komödien aus den 90er? Dann müsst ihr das Buch lesen. Es ist eine schöne Geschichte, mit Happy End und einigen Schmetterlingen. Aber leider auch vielen Längen, die durch Nebenstränge eingebaut werden. Eine plötzliche Schwester, eine zweite Liebesgeschichte, ein missverständliches Date, eine kranke Mutter. Passend, aber für meinen Geschmack etwas zu viel, für die eigentliche Geschichte. Die Liebe geht dadurch manchmal unter.


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜💜💜
 TEMPO 💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.