Naturecan Purify CBD Clay Gesichtsmaske im Test

Für mich gehören Gesichtsmasken einfach zum Rundumpaket dazu. In den letzten Tagen habe ich mich für eine CBD Maske entschieden, die ich euch nun endlich vorstellen möchte. Die Maske wird gerade bei empfindlicher, aber auch öliger Haut empfohlen. 



EIN PAAR FAKTEN
Hersteller - Naturecan
Preis - 30€
Menge - 50ml
Hauttyp - empfindlich und fettig, aber auch andere
Nutzen - entzündungshemmend, Entfernt Mitesser, stellt das Gleichgewicht der Haut wieder her 

DIE ANWENDUNG
✔️ Titel öffnen 
✔️ Mit dem Finger / Spachtel entnehmen und auf der gereinigten Haut auftragen 
✔️ 5-10 Minuten einwirken lassen
✔️ Entfernen mit Lauwarmen Wasser 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Die Maske kommt in einem Tiegel und hat eine leicht schlammige Farbe. Der Geruch ist eher erdig und leicht medizinisch. Nicht schön, aber auch nicht eklig. 

Die Paste lässt sich nicht mit einem Pinsel auftragen, sondern eher mit einem Spatel oder den Fingern. Sie ist nämlich zäh. Dadurch lässt sie sich schlecht dosieren und ich wusste auch nie wie viel ich brauche. Im Grunde hat die Packung bei mir für 5 Anwendungen gereicht. 

Die Maske soll 5-10 Minuten einwirken und dann? Die Anleitung im Internet hört hier auf, auf der Verpackung habe ich gar nichts entdeckt. Also lauwarmes Wasser und ab damit, denn schon nach 5 Minuten fängt sie an zu trocken. Außerdem brennt es an den Wangen. 

Man braucht schon einiges an Wasser, um die Maske zu entfernen. Danach sieht die Haut leicht gerötet, aber sauber aus. Also eher eine Maske zum reinigen von fettiger Haut, die zu Mitessern neigt, als zur Beruhigung oder zur Herstellung des Gleichgewichtes. 

TOP ODER FLOP
Für meine Haut war das leider ein Satz mit X. Selbst nach der 5 Anwendung habe ich keine Verbesserung gesehen. Dafür war die Haut trockener und sah gleichzeitig sauberer aus. Daher empfehle ich es eher für Menschen mit fettiger Haut. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.