Rezension - Mit dir hatte ich nicht gerechnet

Bereit für eine neue Lovestory mit Happy End? Dann habe ich für euch genau das Richtige. Diesmal geht es nach Hollywood, wo eine alte Serie neu aufgelegt werden soll. Klar, dass es nicht aufbleibt, dass die Funken fliegen. Neugierig? Dann lasst euch von mir mitnehmen. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Katie Cotugno
Verlag: Bastei Lübbe 
Jahr: 2022
Serie: /
Seiten: 285
Preis: 10,99
Genre: Liebe

DIE STORY IN EIGENEN WORTEN
Für Fiona waren die letzten Jahre hart. Immerhin hat sie sich einen Skandal nach dem anderen geleistet. Inzwischen arbeitet sie für ihren Vater und ist froh, wenn sie nicht erkannt wird. Doch dann soll die Serie, in der sie mitgespielt hat, wieder aufgelegt werden. Kein geringerer als der große Sam soll sie überzeugen mitzumachen. Eigentlich will sie nicht, doch dann stimmt sie einem gemeinsamen Essen zu und plötzlich muss sie sich fragen: Verkraftet Sam die Wahrheit?

FÜR EUCH ABGECHECKT
Das Buch ist mir diesmal nicht wegen seines Covers ins Auge gestochen. Vielmehr empfand ich die Geschichte als spannend. Leider bin ich nicht vollständig davon überzeugt. 

Erzählt wird die Geschichte aus Fionas und Sams Sicht.  Die Wechsel sind klar mit Überschriften gekennzeichnet. Hier war ich überrascht, dass ich Sams Seite besser fand. Sonst verstehe ich Mädchen immer besser. In diesem Fall war mir Ions jedoch nicht sonderlich sympathisch. Durchgedrehte Schauspielern, die jetzt wieder am Boden angekommen ist. Anfänglich fehlte eben einiges an Wissen, um sie besser zu verstehen. Das ändert sich zwar, aber mal ehrlich, die Figuren bleiben blasser, als man es sich wünschen würde. Es gibt einen Background, aber der wird nur alles am Rande erwähnt. Ich finde es einfach schade, denn gerade am Anfang ist genug Platz, um die Figuren nicht nur mit einem Werdegang oder Familie auszustatten. 

Leider bleiben die Figuren blass und die Liebesgeschichte, die schnell in den Fokus rückt, bleibt ähnlich blass. Zumal man genau lesen kann, dass Sam egoistisch und Fake ist. Dadurch kann Herzklopfen nicht vermittelt werden. Ich will damit sagen, dass die Funken so gar nicht sprühten. Schmetterlinge, die ich sonst oftmals verspüre, wenn Szenen gut beschrieben sind, hatte ich hier nicht. Zwar ändert sich irgendwann alles, aber es wirkt künstlich und wird von dem kurzen Schluss, der nicht wirklich ausgebaut wird, vervollständigt. 

Diese gezwungene Umsetzung ist leider auch deutlich spürbar bei dem Hauptthema. Es ist ein so wichtiges Thema und wird für mich so nebenbei abgehandelt und geht durch Sam unter. All das fand ich so schade, denn die Grundidee ist echt gut. 

TOP ODER FLOP
Weder noch. Gut lesbar, aber zu blass für das, was man hier umsetzen möchte. Figuren, Hauptthema, Schluss. Hier wären wir wieder bei dem Punkt: Manchmal sind 50 Seiten mehr, doch besser. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜
 TEMPO 💜💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜💜
 GESAMT 💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.