Samsung 75 Zoll QN800B im Test

Samsung ist weltweit Spitzenreiter in Sachen Verbrauchertechnologie. Mit dem Neo QLED setzt Samsung neue Standards. 33 Millionen Pixel, ultrascharfe Bilder, extreme Kontraste und atemberaubende Details. All das mit einer Leistung von 8K. Untermalt mit ultimativen 3D Surround Sound unterstützt durch Dolby Atmos. Kurz gesagt: Größer, schärfer, atmosphärischer und spektakulärer. Klingt gut, aber leider kann mich der Samsung 75 Zoll QN800B TV nicht vollends überzeugen.

ENDLICH KEIN KABELSSALAT
Das war für uns einer der Hauptgründe uns für diesen Fernseher zu entscheiden. Er ist mit 190cm (75 Zoll) nicht nur groß, sondern ist auch noch extrem flach mit 19mm. An der Wand montiert ist er ultraflach und wirkt schon fast wie ein Bild. Möglich ist das durch die fehlenden Anschlüsse am Fernseher selbst. Samsung lagert bei diesem Fernseher die Anschlüsse aus und liefert deshalb eine separate Anschlussbox mit. Diese ist zudem sehr kompakt und kann daher gut versteckt werden. So läuft nur ein einzelnes, dünnes Kabel nach oben. Kein nerviger Kabelsalat mehr. Die Box ist zudem sehr gut ausgestattet mit 4 HDMI Anschlüssen und zwar 2.1, die unsere Spielekonsole auch benötigt. Es gibt dann noch einen Audio-Ausgang für eine Soundbar und USB-Anschlüsse. 

GUT ABER, WAS IST DAS
Die Umsetzung überzeugt, aber nicht die Qualität. Der Fernseher ließ sich echt gut an der Wand montieren und die Box ist definitiv ein Highlight. Aber direkt am Rahmen gab es bei uns eine Schraube die komplett rausschaute. Das so etwas bei der Qualitätskontrolle nicht auffällt, bei einem so hochpreisigen TV, ist ein No-Go- Zum Glück ließ sie sich ohne Probleme von Hand reinschrauben, denn selbst vom Sofa sprang einem diese Schraube ins Auge.



QLED - FILME UND ZOCKEN
Das Bild ist wirklich der Hammer. Hier kann nicht wirklich Kritik üben. Die Farben leuchten, schwarz ist auch recht dunkel und Filme, aber auch Spiele sehen damit sehr kontrastreich und lebendig aus. Es gibt schon eine Stelle, die bei uns farblich anders ist, aber das Problem hatten wir bei zwei alten Fernsehern auch und lässt sich laut Techniker bei den Größen nicht wirklich verhindern. Da es bei uns nicht großartig auffällt, ist es erstmal egal. 4K oder lieber 8K - Man sieht schon einen Unterschied, wenn man sich bei Youtube tatsächlich mal ein 8K Video ansieht. 

SOUNDLICHES NO-GO
Und hier bin ich endlich bei dem Punkt, der mir so gar nicht gefällt. Direkt beim ersten Film wurde deutlich, dass die Rückwand vibriert, wenn die Effekte beim Spiel oder auch Film zu tief nach unten gehen. Kurzer Hand haben wir den Service angerufen, denn bei einem so hochpreisigen TV darf das nicht der Fall sein. Nicht, wenn es so extrem und störend ist. Kurzer Hand wurde einfach in den Fern-Einstellungen der Bass herausgenommen. Damit klang alles einfach nur noch total gruselig. Was anderes sei leider nicht möglich. Wenn wir dann einen besseren Klang wollen würden, müssten wir eben noch die Soundbar kaufen. Das haben wir gemacht und der Sound, gerade der beworbene Dolby Atmos ist genial, aber auch hier besteht weiterhin das Problem. Für Dolby Atmos wird auch der TV benutzt und es vibriert und brummt. Unter normalen Umständen hätte ich den Fernseher an diesem Punkt zurückgegeben. Bei The Insiders ist das natürlich nicht möglich. Jetzt nach einer Woche hat es Samsung endlich geschafft. Auf Grund zahlreicher Beschwerden haben sie eine neue Rückwand entwickelt, die wir nun bekommen. Allerdings finde ich es unmöglich, dass ein Unternehmen wie Samsung einfach den Bass herausnimmt und ewig braucht, bis es eine zufriedenstellende Lösung findet. Genauso unmöglich finde ich es, dass mit dem Sound geworben wird und einem dann geraten wird, sich die Soundbar zu kaufen, damit der abgeschnittene Ton besser ist. Gerade da hätte ich dann, wenn das Problem bekannt ist, schon aus Kulanz einen Rabatt auf die Soundbar angeboten. Aber wahrscheinlich haben sie das nicht gemacht, weil sie wussten, dass dieses Problem mit der Rückseite auch dann besteht. 

FAZIT
Flach, tolles Bild, aber der Sound ist nicht optimal und da bis jetzt die Rückwand noch nicht ausgetauscht wurde, kann ich diesen Bereich auch nicht empfehlen. Wer mag schon, dass der Fernseher die ersten 10 Minuten knackt, weil die Rückwand warm wird und sich ausdehnt und später wieder zusammenzieht. Das ist schon laut und nervig, aber Vibrationen und Brummen beim Sound macht einfach keinen Spaß - weder beim Zocken, noch beim Film. Als Lösung erstmal nur die tiefen Frequenzen abschneiden, ist keine Lösung, auf die ein Unternehmen, wie Samsung überhaupt zurückgreifen sollte. Ist euch also der Sound wichtig, würde ich an eurer Stelle warten, ob sich das Problem mit der neuen Rückwand wirklich beheben lässt. 

UPDATE / ZUSATZ
Nachdem wir die Zusage für eine neue Rückwand hatten, kam heute der Techniker und meinte direkt, so was gibt es nicht. Er sollte vor Ort auch nur ein paar Einstellungen vornehmen, wie der Kollege aus der Ferne. Am Ende wurde der Fernseher abgenommen, um die Rückwand mit Klebeband zu befestigen, um so die Vibrationen zu minimieren. Das Ende vom Lied: Der TV war danach nicht mehr zu gebrauchen. 1/4 war weiß, dazu Tausende von schwarzen Linien, die wie Pixel aussahen. Die Fernbedienung ging ebenfalls nicht mehr. Statt einem Austauschgerät wird nun gebastelt. Austausch Display, Austausch Mailnboard etc. Ach und die Lautsprecher müssen bei unserem herausgeholt werden, was er schon jetzt als riesiges Problem ansieht. Ganz ehrlich Leute. LASST DIE FINGER VON DIESEM FERNSEHER!!!!!!!!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.