Rezension - Die Rosen von Fleury

So blöd es klingen mag, aber es gibt Länder, in die ich einfach nicht gerne reise - buchtechnisch versteht sich. Ich könnte nicht mal sagen warum. Neben den skandinavischen Ländern, die ich im echte Leben übrigens gerne bereise, wäre da auch Frankreich. Und dieses Buch spielt dort. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Jean Rémy
Verlag: wunderlich 
Jahr: 2021
Serie: /
Seiten: 448
Preis: 20€
Genre: Liebe

DIE STORY IN EIGENEN WORTEN
Eigentlich ist das Rosenstädtchen eher verträumt und idyllisches. Zumindest bis es von Bräuten als die Trend-Location entdeckt wird. Das passt natürlich den meisten Dorfbewohnern, denn mit den Brautpaaren kommt auch das Geld. Doch einige Leute stören sich an dieser Tatsache. Das bekommt auch Emily zu spüren, als sie ihr Erbe antritt und ein kleines Hotel für Paare eröffnen will.  

FÜR EUCH ABGECHECKT
Hätte ich was Buch gekauft und nicht geschenkt bekommen, ich hätte mich richtig geärgert. So hab ich nur die Stirn gerunzelt und geseufzt. Sorry, aber das Buch hat mich überhaupt nicht abgeholt. 

Highlight sind die Überschriften der einzelnen Kapitel. Der Rest ist … ach lest selbst. 

Fangen wir mit dem Stil an. Klar, darf ein solcher Roman blumig sein. Und ja, bei einem solchen Roman erste ich eine anschauliche Beschreibung der Orte, aber das war einfach zu viel. Der fiktive Ort wird bis ins kleinste Detail beschrieben. Jemand beglich es mit einem Reiseführer und trifft es damit auf den Punkt. Dazu kommt das Problem mit der Sprache. Ich hatte exakt einen Monat Französisch in der Schule, ehe ich die Schule gewechselt und statt einer zweiten Fremdsprache Kunst wählen konnte. Es wird hier mit französischen Worten nur so um sich geworfen. Will ich ständig nachschlagen müssen, was es bedeutet? Nein, so entsteht nämlich kein Lesefluss. 

Dazu kommt das Problem mit den Figuren. Es wird mit Namen nur so um sich geworfen. Ich habe jedoch ein Problem mit Namen. War die Person wichtig? Kam sie schon mal vor? Im Grunde wird jeder Gast mit Namen genannt. Es ist daher sehr anstrengend und selbst bei den Hauptfiguren kam so kein Bild auf. 

Ihr seht, es in allen Bereichen sehr detailliert, aber mit unwichtigen Details. Der Rest ist so seicht und langatmig, dass es gut als Einschlaflektüre durchgeht. 

Das bisschen Drama und liebe kann das alles nicht retten. 

TOP ODER FLOP
Ein Buch, bei dem ich ständig Worte nachschlagen muss, ist nicht meins. Wenn dann noch so viele Details hinzukommen, dass ich ein Namensbuch, einen Reiseführer oder einen Käseguide im Kopf habe, dann läuft was schief. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜
 FIGUREN 💜
 TEMPO 💜
 EMOTIONEN 💜💜
 SCHREIBSTIL 💜
 SPANNUNG  💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜
 GESAMT 💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.