Rezension - Einsame Nacht

Hier ist heirebwieder Thriller-Time. Genauer gesagt entführte mich die liebe Charlotte Link in die düstere Welt von Mila und Kate. Aber ich denke, worum es geht, kann euch Kate am besten erzählen. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Charlotte Link 
Verlag: blanvalet
Jahr: 2022
Serie: Kate Linvell Band 4 von 4
Seiten: 593
Preis: 25€
Genre: Krimi

DIE STORY IN EIGENEN WORTEN
Nach dem katastrophalen letzten Fall, rechne ich mit dem Schlimmsten. Meine neue Vorgesetzte hat keine Lust auf mich und der neue Fall … eine Frau ist gestürzt und verstorben. Ihre Aufpasserin verschwunden. Doch dann wird eine brutal erstochene Leiche am Wegrand entdeckt und die Spur führt zu einem fast zehn. Jahre alten Fall. Ein Junge, der fettsüchtig war und in seinem Zuhause brutal zusammen geschlagen und mit Abflussreiniger gefüttert wurde. Klar, dass dieser Fall für uns viel interessanter ist. Zumindest bis die nächste Leiche rund um die Aufpasserin namens Mila auftaucht. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Vorab: Ich wusste nicht, dass es Reihe ist, und kenne natürlich nur den diesen Band. Manchmal, wenn alte Fälle auftauchten, dachte ich schon, da fehlten mir Informationen, aber im Grunde lässt sich das Buch auch solo lesen. 

Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Mal begleite ich Mila, dann Kate oder eine andere Person. Dazu noch eine Figur, die als Kind gehänselt wurde und seine Oma umbringt. Hand aufs Herz, ich hatte ab und an meine Probleme mit den Figuren. Klar, Kate und auch Mila konnte ich mir merken, aber die anderen, da musste ich manchmal überlegen. Der Mord, der Mord, die Leiche. Es sind schon viele Namen und Personen. Am Ende fließt aber alles gekonnt zusammen und auch der ungelöste Fall aus dem letzten Band (schätze ich), wird nebenher gelöst. 

Manchmal fand ich es zudem in die Länge gezogen. Wieso fährt sie jetzt genau dorthin. Warum ruft sie nicht die Polizei? Und manche Dinge fand ich etwas konstruiert. Zum Beispiel Mila und der Grund für ihre Flucht. Ich habe echt überlegt und ganz ehrlich, ich würde keinen erkennen, den ich 15 Jahre nicht gesehen habe. Weder meinen Ex, der genau betrachtet meine erste große Liebe war, noch meinen besten Freund oder seine Frau, die viele Jahre eine tragende Rolle in meinem Leben gespielt haben. Mal davon abgesehen, wer geht nach 15 Jahren zurück, wenn er Angst hat. Das fand ich alles etwas merkwürdig. Aber ok. 

Abgesehen davon ist das Buch schon sehr spannend und hat noch einen Nachmittag wirklich gut unterhalten können. Ja, einen Link lege ich einfach ungern aus der Hand. Das sagt trotz Längen alles. 

TOP ODER FLOP - Ein spannendes buch, mit logischen Schluss und spannenden Ermittlungen. Ich sage nur: mehrere Leichen. Klare Leseempfehlung. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜💜
 TEMPO 💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜💜💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜💜💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜💜💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.