Rezension - Like Ice We Break

Heute geht es endlich zurück nach Aspen. Zwei Wochen habe ich das Buch vor mir hergeschoben, weil ich die Reihe so liebe, dass ich es in Ruhe bei einem heissen Bad genießen wollte. Jetzt bin ich wieder fit und bereit euch mitzunehmen. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Ayla Dade
Verlag: Penguin 
Jahr: 2022
Serie: Winter Dreams 3 von 4
Seiten: 380
Preis: 13€
Genre: Liebe

DIE STORY IN EIGENEN WORTEN
Gwen liebt das Eis und hat alles dafür gegeben. Doch nun wird ihr Vertrag gekündigt. Die einzige Option ist der Paarlauf. Ihr Partner ist ausgerechnet Oscar, der aus New York kommt und in den Adel von Aspen adoptiert wurde. Ausgerechnet der Oscar, vor dem sie sich blamiert hat. Dennoch lässt sich ein gewissen Prickeln nicht leugnen. Aber kann das gutgehen, wenn beide ihre Altlasten haben und vertrauen schwer fällt? 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Nachdem ich mich buchstäblich in den zweiten Band verliebt habe, war ich so froh, als endlich der dritte Band herauskam. Alte Bekannte treffen, in die Schneewelt von Aspen eintauchen, prickelnde Liebe. Doch dem war so nicht. Gerade am Anfang war ich so verwirrt, dass ich sogar meine alte Betttuch durchgelesen habe, ob ich etwas falsch in Erinnerung hatte. Ihr hört schon, mich hat das Buch nicht überzeugt. 

Erzählt wird auch dieser Band aus der Sichtweise von Gwen und Oscar. Oscar, der auf der Straße lebte und eine harte Vergangenheit hat. Gwen, die Mist gebaut hat. Ich wurde mit beiden Charakteren einfach nicht warm. Gwen war mir einfach manchmal zu viel. Fast so, als wäre sie auf Drogen. Dafür gibt es einen Grund, der aber erst am Ende beleuchtet wird. Leider wirkt sie daher über Strecken einfach nur anstrengend. Hier hätte viel früher das Thema erwartet, denn so geht es unter. Leider wie viele Themen, die hier aufgegriffen wurden. Vertrauen, toxische Beziehungen etc. Es blieb alles sehr blass. Besonders aber die Liebesbeziehung. Hier waren absolut null Funken. Gerade auf dem Eis muss man das spüren können. Egal, ob Film oder Buch oder Live. 

Dazu kommt, dass es gerade in der Mitte echt langatmig war. Langatmig und durch die blassen Charaktere auch anstrengend. Dafür passiert am Ende so viel, dass es einfach zu viel ist. Das hat einfach keinen Spaß gemacht. 

MUST READ ODER FLOP? Mit den Band davor kann dieses Buch leider nicht mithalten. Mag sein, dass es die Figuren sind, oder der Versuch so ernste Themen unterzubringen. Ich fand es anstrengend und den Schluss überladen, während der Rest blass und dadurch langatmig war. 

BEWERTUNG 
 COVER  ♥️♥️♥️♥️♥️
 GRUNDIDEE  ♥️♥️♥️♥️♥️
 FIGUREN ♥️
 TEMPO ♥️
 EMOTIONEN ♥️
 SCHREIBSTIL ♥️♥️♥️♥️♥️
 SPANNUNG  ♥️♥️
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS ♥️♥️
 GESAMT 💕


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.