Rezension - Das Alphabet der Liebe

Kann Liebe so einfach wie das ABC sein? 


Die Frage wird in dem neuen Buch von Hannah Doyle für euch beantwortet. Falls ihr auf die Antwort so neugierig seid, wie ich, dann lest unbedingt weiter. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Hannah Doyle
Verlag: HarperCollins
Jahr: 2022
Serie: /
Seiten: 368
Preis: 12,0“€
Genre: Liebe

WAS ERWARTET EUCH?
Alice und Zach lernen sich auf einer Ausstellung kennen. Sie unterhalten sich und für Alice, deren beste Freundin gerade wieder Liebeskummer hat, ist klar: Sie ist lieber Single. Zach hingegen ist ein wahrer Romantiker und nimmt sich vor Alice von der Liebe zu überzeugen. Jedes Date beginnt mit einem neuen Buchstaben, und so geht es beim ersten richtigen Date glatt in die Buchhandlung. Kann er mit dieser Taktik das Herz von Alice gewinnen?

FÜR EUCH ABGECHECKT
Hannah Doyle - soweit ich weiß, habe ich noch nichts von ihr gelesen. Allerdings fand ich das Thema und die Idee dahinter zuckersüß. Genau die richtige Lektüre für mich. 

Leider hat mich das Buch so gar nicht überzeugt. Ehrlich gesagt, ich habe sogar mehrfach angefangen und es letzten Endes mit zu einem Fußballturnier genommen, um es zu Ende zu lesen. Manchmal liegt es ja an den ersten Seiten oder auch an der Stimmung - und später gefällt es mir. Das war hier nicht der Fall. 

Es fängt schon mit den Figuren an. Ich fand Gürkchen, so wird Alice nämlich von einem Kumpel genannt, alles andere als sympathisch. Sie ist zynisch, aber leider auch sehr blass, sodass ich keine Bindung aufbauen konnte. Zach ist da leider nicht anders. Bis zum Schluss habe ich keine Verbindung bekommen, obwohl er nett ist. 

Das ursprüngliche Problem lag jedoch am Einstieg. Alice lästert über ein Bild und Zach ist der Künstler. Sie quatschen und da war kein Moment des Funkenflugs. Dieser berühmten Magie, die zumindest ich spüren möchte. Ehrlich gesagt, habe ich mich sogar gefragt, warum er sie einlädt. Kurz darauf findet sie ihn süß und ich habe auch das alles nicht fühlen oder besser gesagt nachvollziehen können. Ich erlebe somit Dates, aber spüre weder Funken, Schmetterlinge noch andere Emotionen. 

An sich ist es vom Stil her leicht zu lesen. Und die Ideen zu den einzelnen Buchstaben fand ich witzig. Nur ist eine witzige Idee alleine für mich nicht ausreichend. 

Aber hey, es gibt auch andere Meinungen, die von dem Buch begeistert sind. Also entscheidet selbst. 

MUST READ??? Für mich leider nein. Nachdem ich mehrfach angefangen habe, war es kein harter Kampf, aber es war auch nicht fesselnd. Mir fehlten sympathische Charaktere und vor allen Dingen Schmetterlinge und Funken, die bei einer solchen Lektüre Pflicht sind. Nett, aber mich hat es abseits der witzigen Idee nicht überzeugt.  


BEWERTUNG 
 COVER 💜💜💜💜
 GRUNDIDEE 💜💜💜💜💜
 FIGUREN💜💜💜💜
 TEMPO💜💜💜💜
 EMOTIONEN💜
 SCHREIBSTIL💜💜💜
 SPANNUNG 💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS💜
 GESAMT💖


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.