Im Test - Balea Tuchmaske Milky Cocos

Im Test - Balea Tuchmaske Milky Cocos - Meine Erfahrungen mit der

Trockene Haut, erste Falten? Dann habe ich hier einen kleinen Geheimtipp in puncto Maske f├╝r euch. Wir ihr wisst, liebe ich Masken. Dementsprechend viele Erfahrungen habe ich. Und diese ├╝berzeugt meine Haut total. 



ERSTMAL EIN PAAR LANGWEILIGE FAKTEN
Hersteller: Balea 
Was kostet es : 0,95€
Menge: 1
Art: Tuchmaske 
Haut:  Normal, erste Falten
Zusatz: Mit Cocosmilch gegen erste Falten 

ANWENDUNG
✔️ Haut reinigen 
✔️ Maske auspacken, entfalten und auf das gesicht legen, leicht andr├╝cken 
✔️ 15-20 Minuten einwirken lassen 
✔️ Abnehmen und Reste einmassieren 

F├ťR EUCH ABGECHECKT
Die Maske ist eine Limited Edition. Also greift besser zu, denn sie ist wirklich genial.  

Schon beim auspacken ist dieser s├╝├čliche Geruch nach Kokosnuss. Ich finde es total angenehm und kann dabei total entspannen. Er ist so lecker, dass ich die Maske gar nicht mehr abnehmen wollte. 

Dabei ist es so, dass die Maske sehr gut sitzt und nur minimale Falten bildet - wenn ihr sie erstmal entfaltet habt, denn das ging hier nicht so gut. 

Die Maske selbst ist entspannend. Meine tust reagiert gerne, aber hier hatte ich kein Brennen, keine tr├Ąnenden Augen oder ├ähnliches. Es ist einfach nur sch├Ân. 

Die Haut selbst sieht im Anschluss gut versorgt aus. Okay, Falten sehen in meinem Alter nicht mehr besser aus, aber die Haut sieht gut versorgt und strahlend aus - richtig frisch. 

MUSS HAVE? F├╝r mich ein klares ja, denn die Maske pflegt die Haut sehr gut und sie riecht einfach g├Âttlich. 

Kommentare