Strandversprechen - Svenja Lassen

 Rezension - Strandversprechen - Liebe ist eine Bauchsache 

 • •


Ihr habt Lust auf eine Geschichte mit dem klassischen Happy End, das euch schon vorher sagt, wie es ausgeht? Euch stören ein paar Hatte auf den ersten Seiten nicht? Dann lest unbedingt weiter.  



FAKTEN ZUM BUCH 
Autor/in: Svenja Lassen
Titel: Strandversprechen 
Originaltitel: -
Verlag: Blanvalet
Erschienen: 2024
ISBN: 978-3734112256
Seiten: 368
Einband: TB
Serie: KĂŒstenliebe 4
Preis: 12€
Genre: Liebe

FAKTEN  ZUM INHALT
Schauplatz: GlĂŒcksburg
Zeit: Gegenwart 
Wichtige Personen: Jonas, Mia
Perspektive: Ich 

AUTORENPORTRAIT
Svenja Lassen ist verheiratet und lebt im wunderschönen Norddeutschland zusammen mit mit ihrem Mann und ihrem Sohn. FrĂŒher las sie nur gerne, seit 2016 schreibt sie selbst ihre Geschichten.  

INHALTSANGABE
Mia und Hanna sind seit der Schule befreundet. Als Hanna heiratet, ist Mia klar, dass sie diese unmöglich SchwĂ€nzen kann, auch wenn ihr Ex Julius mit seiner neuen Freundin da sein wird. Kurz vor der Abfahrt bekommt sie jedoch ein weiteres Übel aufs Auge gedrĂŒckt. Sie soll Jonas, Hannas Bruder, mitnehmen. Nachdem peinlichen Beinahe-Kuss nach seinem Abi hat sie ihn wie die Pest gemieden. Und das aus guten Grund, denn Jonas löst noch immer dieses Kribbeln in ihr aus. 

MEINE MEINUNG
Strandversprechen - ist eine Garantie fĂŒr schöne Lesemomente. Leichte, norddeutsche Kost mit jeder Menge Herzklopfen. Nicht perfekt, aber was ist schon perfekt. 

Die Grundidee ist simple, wie vielversprechend. Eine Mischung aus Erster Liebe, Fake Date und Herzensbrecher Ex. Dazu norddeutschen Flair, ganz nach meinem Geschmack. Man erkennt Orte, möchte andere besuchen und taucht wunderbar ein.  

Doch den Start empfand ich holprig. Jede Menge „hatte“ und manche unnötig, wenn man den Satz leicht umgestellt hĂ€tte. Es klang oft einfach nicht schön. Ich fragte mich tatsĂ€chlich, ob man das nicht anders hĂ€tte formulieren können. Es sind nur die ersten Seiten. SpĂ€ter ist der Stil besser und angenehmer. Aus dem Grund habe ich mich wirklich gefragt, ob ich zu pingelig bin. 

Doch lassen wir den Stil einmal links liegen. ErzĂ€hlt wird die Geschichte aus Mias Sicht. Sie ist eine herzliche Figur und ist nur absolut sympathisch. Ihr Herz, dass noch am Ex hĂ€ngt. Die Trennung, die spĂ€ter einen auflösenden Blickwinkel bekommt. Ehrlich und irgendwie traurig, denn viele Partnerschaften zerbrechen am Kinderwunsch. Das Thema kommt nur kurz auf, aber ist wirklich gut. 

Ansonsten geht es um MissverstĂ€ndnisse, Fake-Dates, schrullige Verwandte, NeuanfĂ€nge und eine Hochzeit, die schon viel Aufmerksamkeit einnimmt. 

Manchmal etwas arg vorhersehbar und konstruiert, aber dennoch immer passend und unterhaltsam.  Ich habe mich jedenfalls amĂŒsiert und zu keiner Zeit gelangweilt. Manchmal war mir die Hochzeit einfach zu viel, weil sie erst am Ende des Buches kommt, denn Mia fĂ€hrt schon zwei Wochen vorher hin. Aber das ist der einzige Kritikpunkt, nebst dem Anfang. 

FAZIT
Strandversprechen - ist ein typischer WohlfĂŒhl-Roman mit Happy End und norddeutschen Flair. Am Anfang muss man ĂŒber eine gehĂ€ufte „hatte“ Ansammlung hinweglesen, was sprachlich sicher anders hĂ€tte gelöst werden können, aber dann wird es wirklich super. 

LESEEMPFEHLUNG FÜR - Fans von Norddeutschen Liebesgeschichten. 

BEWERTUNG 
COVERđŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·
GRUNDIDEEđŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·
STILđŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·
FIGURENđŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·
TEMPOđŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·
SPANNUNGđŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·
SCHLUSSđŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·
LESESPASSđŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·đŸ©·
GESAMT⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
 

Kommentare