Direkt zum Hauptbereich

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.


PREIS
1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.

ZUTATEN
 90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.

NÄHRWERTE
Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 

ZUBEREITUNG
Den Gyros-Spieß mind. 24 Stunden im Kühlschrank in einer Schale auftauen lassen. Dann diesen aus der Folie entnehmen und eine halbe angeschnittene Tomate oder Zwiebel auf die Spießspitze stecken. Den Gyros-Spieß in den Backofen auf ein Backlblech stellen (unterste Schiene). Geben Sie in eine Auflaufform Wasser und stellen Sie diese neben den Spieß in den Ofen. Bei 160 °C Umluft den Spieß 2 Stunden backen. 

UNSERE ERFAHRUNGEN 
Er ist klein, lässt sich super im Tiefkühlfach verstauen und riecht verdammt gut. Nun sind wir, wie viele andere potentielle Kunden, wir haben die Idee gehabt, den Gyros Spieß für unseren Dönergrill zu nutzen. Backofen schön und gut, aber wenn man einen Grill hat oder eben einen Dönergrill, wie wir, dann möchte man es doch so nutzen. Nicht nur wir hatten die Idee, sondern auch ein Bekannter hat uns in dieser Kombination auf Tillmans aufmerksam gemacht. 



Damit haben wir uns aber ins Fleisch geschnitten. Es fängt schon damit an, dass der Gyros-Spieß auf einer Holzplatte steht und einen Holzspieß in der Mitte hat, den man nur  angetaut gut entfernen kann. Zum Hinstellen im Backofen okay, aber für uns natürlich doof. Hier hätte Tillmans vielleicht den Spieß extra beilegen können, sodass man es notfalls mit eigenen Spieß nutzen kann. Da nun einmal der Spieß drin ist, haben wir kurzer Hand ein Loch in den Spieß gebohrt, denn wir hatten ihn für unseren Dönergrill nicht aufgetaut. Das ist bei einem solchen Grill im Grunde nicht nötig.

Zwei Stunden später war er fertig, aber schneiden ließ er sich nicht. Weder mit glatter noch mit welliger Klinge. Wir hatten es schon vorher probiert, aber dachten, dass es nicht geht, weil das Fleisch innen noch sehr roh ist.Deswegen haben wir ihn die zwei Stunden auf dem Grill gelassen und es erst im Anschluss noch einmal zu probieren. Daher haben wir uns einfach entschieden die einzelnen Schichten abzuziehen und auf dem Teller zu servieren.



Geschmacklich ist es gut gewürzt, aber das Fleisch ist von Fett und Sehnen durchzogen, sodass zumindest bei uns einiges entsorgt wurde. Für vier Personen hätte es nicht gereicht, weil am Ende hatte der Spieß nur noch rund 800g und davon wurden noch einmal gut 100g abgeschnitten wegen dunkel, fettig oder sehnig. Ich persönlich empfehle den Spieß für drei Personen.

Mit Fladenbrot, Tzatziki und Krautsalat eine nette Sache, aber wir bleiben ganz ehrlich bei unseren Spieß. Der kostet zwar 20€ für 5kg Fleisch, aber das schmeckt wenigstens, ist von sehr guter Qualität und wir bekommen noch Brot und Sauce von unserem Dönerladen gratis. Außerdem lässt es sich zwischendurch runterschneiden, wie echtes Gyros, was hier durch die  lockeren einzelnen Schichten einfach nicht möglich ist. Leider in meinen Augen unglücklich gelöst von Tillmans.

UPDATE Juli 2016
Da hier immer wieder Kritiken kommen, wie es sein kann, dass wir als Tester einfach den Spieß nicht im Backofen verwenden können, sondern in einem Döner-Grill nutzen, haben wir uns gedacht, wir probieren es noch mal aus. Ich bin zwar der Meinung, dass es im Grunde egal ist, ob ich ein solches Produkt in den Backofen stecke oder es grille, weil das nichts am Fleisch und Geschmack ändert, aber anscheinend, sehen das hier viele anders.

Also haben wir noch einmal das Geld investiert und zu zweit den Spieß genau so zubereitet, wie es der Hersteller wollte. Schneiden ließ es sich diesmal besser, allerdings haben wir inzwischen ein elektrisches Fleischmesser. Mit einem normalen ging es nämlich genauso wenig. Allerdings war es nicht ganz so wackelig mit dem mitgelieferten Spieß von Hersteller, da man es oben gut anfassen konnte. In dem Punkt war das Erlebnis besser. Geschmacklich hat sich aber ganz ehrlich nichts geändert, und das hätte mich auch gewundert. Es ist nach wie vor gut gewürzt, aber noch immer sehr sehnig und fettig. Wenn ich mir ein Nackensteak hole, dann ist es normal, bei einem Gyrosspieß erwarte ich auch etwas Fett, damit er nicht trocken ist, aber so sehnig muss es einfach nicht sein. Mag sein, dass ich da einfach verwöhnt bin oder einen feineren Gaumen habe, aber bei dem Preis kann ich auch ganz ehrlich Nacken in besserer Qualität holen und auf den Tillmanns-Spieß stecken und im Backofen garen. 

Für den Preis bin ich persönlich mit der Qualität nicht im Einklang, egal wie ich es zubereite. Tut mir leid. 


Kommentare

  1. Ohhaaaaaaaaaaa was für ein Test,dass Wasser läuft mir im Mund zusammen.
    Ich wusste gar nicht das es so etwas zu beziehen gibt,
    Liebe GRüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schon mal gut, dass von den zwei verschiedenen „das“ und „dass“ Arten gehört wurde. Jedoch gibt es noch leichte Problem mit der Ausführung.
      Aber weiterhin viel Glück.:)

      Löschen
  2. Solch einen Spieß hatten wir noch nie... aber auf jeden Fall eine gute Idee. Das Fleisch, was du hier vorgestellt hast, hört sich nicht wirklich apettitlich an... würde ich auch nicht essen wollen! ;-)

    Vlg und ein schönes Wochenende!
    Bloody

    AntwortenLöschen
  3. Im Kaufland gab´s die Spieße in der Grabbelbox (billiger), für 2,69€, als permanenter Schnäppchenjäger komme ich an solchen Sachen nicht vorbei und habe 2 mitgenommen. Unser Jüngster meinte, zu viert hätten er und Kumpel auch 2 gegessen, also nix mit Aufheben, im Moment brutzeln unsere per Umluftgrillen im Backofen.....
    In 1,5h wird gegessen, ich werde aufessen!

    gruß wolf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für 2,69€ hätte ich ja auch noch gesagt, ist okay. Aber für 8,99€ ist die Qualität einfach nicht gut genug.

      Löschen
  4. Auf jeden Fall besser als jeder Döner!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv, wenn man auf sehniges, fettiges Fleisch steht, das überwürzt wurde. Geb ich dir vollkommen recht.

      Löschen
  5. Hallo,
    auf der Suche nach Bezugsquellen stieß ich auf diese Seite.
    Das Ding gab es jetzt bei Aldi zu kaufen. Genau nach Anleitung zubereitet und, voila, ein total leckeres saftiges Gyros auf dem Teller. Auf das Backblech stellen mit Backpapier darunter, da Saft ausläuft und einbrennt. Sehr wichtig ist die Wasserschale, damit der Garraum "unter Dampf" steht. Nach der Zubereitung sind noch etwa 800g zartes, mageres Fleisch auf dem Spieß, von fettig und sehnig keine Spur. Uns hat es sehr gut geschmeckt und wir werden es gerne wieder kaufen. Gruß Michael aus IGB

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann müssen wir wohl das Resteprodukt erhalten haben, denn mager ist das Fleisch definitiv nicht, wie das Foto auch zeigt. Aber ich freue mich natürlich, wenn das Fleisch bei anderen so hochwertig ist. Ich bezweifle jedoch, dass dies wirklich eine Ausnahme bei uns war. Immerhin sollte ich meinen Bericht laut Facebook-Team ans Qualitätsmanagement weiterleiten, und wenn es sich um eine Fehl-Charge handelt, dann kommt normalerweise ein Feedback ;)

      Löschen
  6. Eine Frage: kaufst du auch Friteusenpommes und wirfst sie danach in den Backofen? Weil die schmecken dann auch nicht ideal. Selbiges bei diesem Döner-Spieß. Ich habe den Spieß nach Anleitung zubereitet und es war ein Genuss. Das Fleisch lässt sich mit einem gewellten Messer problemlos schneiden und das Fleisch hat einen guten Geschmack. Selbstgemachtes Fladenbrot dazu, ne nette knoblauchsauce und etwas Gemüse: Zack, fertig ist der selfmade kebap

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein wunderbarer Vergleich :´) Das ist so, als würdest du Backofenpommes in die Fritteuse schmeißen und nicht umgekehrt. Und Backofenpommes aus der Fritteuse schmecken.. Pommes aus dem Backofen schmecken nämlich meistens nicht.. Und selbst aus dem Backofen, kann der Spieß mit einem richtigen Profispieß nicht mithalten. Das Fleisch ist und bleibt nicht das beste, egal wie man es zubereitet. Ist und bleibt meine Meinung. Fett und Sehnen haben nichts mit Backofen oder Grill zu tun, sondern Qualität.

      Löschen
  7. Habe ihn gestern auch gegessen mit 3 mann und pita Taschen. Waren begeistert und satt.
    Was mich zunächst stört ist hier wird ein Döner spies mit einem gyros spieß verglichen was schon mal garnicht funktioniert. Und wenn da drauf steht 2 Stunden backen dann wird er gebacken und nicht gegrillt. Ist ja kein Döner spieß. Schneiden ließ er sich super und wir waren sehr begeistert.
    Fahren ungefähr 1 mal die Woche gyros essen in Pommes Buden und fanden diesen besser wie in mancher frittenbude

    AntwortenLöschen
  8. Auf jeden lecker ... Fleisch ist gut und kein Kaugummi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich mag lieber Qualität, und das ist das hier leider nicht :/

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Bolero Getränkepulver - Wasser mit Geschmack

Auch wenn ich weiß wie gesund es ist Wasser zu trinken, gehöre ich zu den Menschen, die Wasser eher ungern trinken. Schon als Kind mochte ich kein pures Wasser. Es musste immer ein Spritzer Saft oder Zitrone daran sein. Mein Sohn ist da nicht anders. Dadurch ist es natürlich unterwegs nicht immer so leicht, wenn schnell alles ausgetrunken wurde. Leitungswasser gibt es zwar überall, aber leider schmeckt ihm das genauso wenig wie mir. Bei der Testfamilie hatte ich kürzlich einen Bericht über ein Getränk zum Selbstanrühren gelesen und fand dieses sehr interessant. Dadurch das ich meist eh eine Liter Flasche mit einer Reserve dabei habe, wäre in diesem Fall sogar ein Mischbehälter vorhanden. Ob, und wie uns das Pulver geschmeckt hat, verraten wir euch jetzt, denn was würde eine solche Möglichkeit nutzen, wenn es nicht schmeckt?

BOLERO - BRINGT GESCHMACK INS LEBEN Bolereo setzt auf Geschmack und das merkt man an der großen Auswahl. Im Kennenlernpaket sind 29 verschiedene Sorten enthalten. Je…