Weltprobierer - Spezialitäten aus Indien

Bei Lidl gab es kürzlich indische Wochen oder so ähnlich. Zumindest gab es leckere Dinge aus Indien und da kam mir die Idee, diesmal dort meine Station abzulegen. In der letzten Zeit komme ich leider nicht so sehr dazu kulinarisch zu verreisen. Aber es wurde nun einfach mal wieder Zeit. Ich hoffe euch gefällt meine Speisen-Auswahl für das Land. 

MENÜ
Es gibt so viele tolle indische Speisen. Ich habe mich jetzt einfach an Dingen orientiert, die bei uns alle eigentlich gerne essen.



Vorspeise - Mulligatawny
Zutaten für 4 Personen
  • 200g Hühnerbrust, klein gewürfelt
  • 1/2 gehackte Zwiebel
  • 1TL Curry
  • 100ml Rahm oder Sahne
  • 3/4l Hühnerbrühe
  • 1TL ÖL
  • Nach belieben getrocknetes Chili
Zubereitung

  • Die Zwiebeln und das Fleisch im Öl leicht anbraten bis sie goldgelb sind. Dann mit der Brühe ablöschen und ungefähr 5 Minuten köcheln lassen. Nun gebt ihr das Curry hinzu und dickt alles mit dem Rahm oder der Sahne an. Nach belieben könnt ihr noch etwas Chili für die Würze hinzugeben.

Geschmacksfazit
Wir geben für die fruchtige Note noch immer etwas Ananas hinzu. Ganz fein gewürfelt. Super lecker. Dazu gab es indisches Naan Brot. Die Suppe selbst essen wir ebenfalls sehr gerne. Meist als Vorsuppe an kalten Abenden. Schmeckt immer lecker und ist schnell zubereitet. In der Regel nutzen wir dazu Hühnerbrust, wenn wir eh welche habe. 

5 von 5 Sternen

Hauptspeise - Hähnchen Curry Madras
 


Zutaten für 4 Personen
  • 400g Hähnchen-Geschnetzeltes
  • 1 kleine Dose Fruchtcocktail oder Pfirsiche
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose kleine, gelber Mais als Stange
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 1 TL Curry Madras fruchtig
  • 1 Prise Curry Madras scharf
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Öl
  • 250ml Milch
  • 250g Basmati-Reis

Zubereitung
  • Den Reis ganz normal in Salzwasser kochen bis er gar ist.
  • Hähnchen in Öl anbraten und mit dem Salz würzen. 
  • Paprika schneiden, leicht anbraten und danach die Maiskolben halbiert hinzugeben.
  • Das Obst mit dem Fruchtwasser hinzugeben und alles ablöschen. Creme Fraiche ebenfalls zugeben und mit der Milch abrunden.
  • Curry hinzugeben und ungefähr 5 Minuten köcheln lassen. Danach abschmecken. Bei Bedarf mehr Curry hinzugeben. 

Geschmacksfazit
Wir haben das Curry noch mit etwas Kokosnuss verfeinert. Sprich etwas Kokosmilch, aber das ist jedem selbst überlassen. Schmeckt sehr fruchtig, scharf, aber eben auch lecker. Gefällt uns allen sehr gut. Würden wir so in der Form auch wieder essen. 

5 von 5 Sternen

Nachspeise - Icecream with Mango
  

Zutaten für 4 Personen
  • 8 Kugeln Vanille-Eis
  • 1/2 Mango püriert
Zubereitung
  • Eine Kugel Eis, dann etwas Mango, dann eine Kugel Eis und mit Mango noch einmal garnieren. Wer mag und verträgt, kann Pistazien zur Garnitur gehackt drüber streuen.

Geschmacksfazit

Lecker, fruchtig und sommerlich. Aber irgendetwas fehlte, damit es zu etwas Besonderem wird.

4 von 5 Sternen

FAZIT
Indien ist ein schönes Land und verfügt über tolle kulinarische Anreize. Mit Sicherheit gibt es bessere Rezepte, als die Klassiker, aber sie überzeugen und das ist wichtig.