Restaurant-Kritik - Kurna Chata Swienemünde

Reservierungen sind Pflicht ...
Nach der letzten Pleite habe ich mich bewusst informiert und mich für ein Restaurant entschieden, das sehr beliebt ist. Es zählt mit zu den besten Lokalitäten in Swienemünde und daher wollte ich unbedingt hin. 



ADRESSE
Kurna Chata
marsz. Piłsudskiego 20
Swinemünde (Świnoujście) 72-600, Polen

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo-So 10-23.00
(Stand August 2017)

DAS RESTAURANT
Das Restaurant liegt nicht direkt an der Promenade, ist aber gut zu Fuß zu erreichen. Es verfügt über einen kleinen Außenbereich und ist auch innen mit nu wenigen Tischen ausgestattet. Überall hängen getrocknete Blumen, Bilder und andere Dinge, die das Restaurant als urig erscheinen lassen. Teilweise könnte man es schon überladen nennen.  

RESERVIERUNG
Reservierungen sind Pflicht. Wir haben den letzten freien Tisch ergattert und das auch nur mit Glück, da das Paar vor uns reserviert hatte. Es wurde nach draußen geschickt, die Reservierung von unserem Tisch entfernt und draußen war gar kein Tisch. Somit hatten wir deren Tisch bekommen. Später wurden wir von einem anderen Paar gefragt, ob die anderen Stühle bei uns frei seien, und so haben wir nicht alleine gespeist. Dementsprechend, reserviert lieber. 

GÄSTE
Das Publikum war gemischt. Gruppen, Familien, Paare in allen Altersklassen. 

PREISE
Die Preise sind durchschnittlich. Wir haben für zwei Getränke und zwei Hauptspeisen umgerechnet 25€ gezahlt. 

DER SERVICE
Service wird nicht groß geschrieben. Neue Besucher standen teilweise 10 Minuten im Restaurant bevor sie überhaupt angesprochen oder weggeschickt wurden. Unsere Karten wurden ohne Worte auf den Tisch geworfen. Extra-Wünsche wurden erst im Nachhinein erfüllt. Das war jedoch nur der Touristen-Service. Bei Landsleuten wurde gescherzt, Spaß gehabt und der Service war sehr freundlich. Nächstes Mal werde ich wohl doch polnisch lernen müssen. 

TOILETTEN
Die Toiletten sind sauber und gepflegt. Es ist aber nur eine Toilette vorhanden. Doof, wenn es länger dauert. Dafür gibt es sogar OBs und Binden für Frauen. 


SPEISEN UND GETRÄNKE
Schönes Wetter, Sonne und warme Temperaturen - Ja wir hätten gerne draußen gesessen, aber stattdessen gab es nur den einen Tisch und wir waren überhaupt froh einen Tisch ergattert zu haben nachdem wir 10 Minuten herumgestanden hatten. 15 Minuten mussten wir dann noch einmal auf die Karte und ca. 10 Minuten auf das Aufgeben der Bestellung warten, gerechnet ab dem Zeitpunkt, wo wir die Karten hingelegt hatten. Voller Laden, da kann man schon einmal etwas Zeit einplanen. Zumal in den Karten auch darauf hingewiesen wird.

Unsere Spezis waren schön gekühlt und die Zeit bis zum Essen konnte mit einer netten Unterhaltung mit dem anderen Paar genutzt werden. Ärgerlich wurde es jedoch, als das Paar an unserem Tisch nach ca. 30 Minuten ihre Speisen bekamen, obwohl wir lange vor ihnen bestellt hatten. Unser Essen kam ca. 8 Minuten nach dem Essen des Paares. 



Ich hatte mich für ein Kotelett mit Bratkartoffeln entschieden und stattdessen ein Schnitzel bekommen. Knochen gab es nicht, will ich damit sagen. Vielleicht ist das auch nur ein Übersetzungsfehler, und ich empfand ihn nicht als schlimm. Mein Mann hatte sich gegen das Schnitzel entschieden, da dort Nüsse an der Panade waren. Stattdessen hat er sich ein Filetstück bestellt. Leider müssen wohl Nüsse oder Äpfel irgendwo untergemischt gewesen sein, da mein Mann schon nach wenigen Bissen eine allergische Reaktion bekommen hatte. Dabei habe ich nirgends Äpfel entdecken können und auch das andere Paar hat in ihren Salaten keine Äpfel schmecken können. Mit zugeschwollenen Hals konnte mein Mann jedoch nicht weiteressen. Wer also auf diese Zutaten allergisch reagiert, sollte das Lokal lieber meiden. 

Auf die Rechnung musste ich noch ganze 5 Minuten warten, was in einer solchen Situation schon schlimm ist. 


Abgesehen davon, das Restaurant ist einfach schon alleine wegen der Anrichtung der Speisen einen Besuch wert. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt, es hat sehr gut geschmeckt, zumindest was ich essen konnte. Nur die Portionen sind XXL. Nicht mal ich hätte die Hälfte geschafft und das soll schon was heißen. Die Salate sind knackig, das Fleisch ist saftig und nicht sehnig, die Kartoffeln, also die gebratenen nicht fettig. Ich würde sie vor den Pommes vorziehen. Diese sind kleingeschnittene Kartoffeln mit Schale, die aussehen, als würden sie für 3 Minuten in die Fritteuse geworfen, also nicht knusprig oder so. Außerdem gibt es Suppe im Brot, das aber nicht auf der Speisekarte steht und zumindest von Einheimischen speziell bestellt wurde. Das sah schon einmal sehr lecker aus. 


FAZIT
Das Restaurant muss man besucht haben. Wer allergisch reagiert, vielleicht nicht oder noch einmal nachfragen, und auch den liebsten Service in Kauf nehmen. Dafür gibt es XXL Portionen, lecker, heiß und zu fairen Preisen. Ich würde gerne noch einmal hin, mein Mann sicherlich nicht und wenn dann bestellt er sich lieber Suppe.