5-Kalorien-Nudeln – Schultz und König + REZEPT Low Carb Bolognese

[Werbung unbezahlt | PR-Sample]

Es geht auch kalorienarm ...

Immer wieder hört man den Begriff - Low Carb. Genauso häufig scheiden sich die Geister, ob es wirklich nötig ist. Während meiner Schwangerschaft kam ich das erste Mal mit Low Carb in Berührung. Im Anschluss daran habe ich mich noch mehr damit beschäftigt, um die überschüssigen Pfunde wieder los zu werden. Es ist eine Ernährungsumstellung, die lecker ist, jedoch Disziplin erfordert. Gerade mit unseren vier Kindern finde ich es nicht immer ganz so leicht. Alle meine Männer lieben Nudeln und obwohl wir schon auf Dinkelprodukte umgestiegen sind, habe ich weiter nach Alternativen gesucht. Und diese habe ich nun gefunden.


5 KALORIEN-NUDELN VON SCHULTZ UND KÖNIG
Ja, ich habe schon häufiger von den sogenannten Konjak Nudeln gehört. Sie werden aus der gleichnamigen Wurzel gewonnen und sollen einfach scheußlich schmecken. Nicht nur bitter, sondern auch eine wabbelige Konsistenz haben. Die 5 Kalorien-Nudeln setzen daher auf ein anderes Konzept, nämlich Algen. Sie haben somit kein Fett, kein Zucker, dafür aber sehr viele wichtige Mineralstoffe. Die Nudeln sind sogar vegan. 10 Packungen a 200g  kosten 22€. Geöffnet müssen die Nudeln nur im Flüssigkeit aufbewahrt werden, dann können sie auch 2-3 Tage im Kühlschrank verweilen, falls nicht alle benötigt werden. Die Nudeln können roh verzehrt werden oder können für 2 Minuten erhitzt werden.


MEINE ERFAHRUNGEN
Da ich immer skeptisch bin, möchte ich einfach mal kurz etwas zu den Nudeln sagen. Bei  meinem ersten Versuch habe ich sie kalt genossen. Dies ist bei einem Salat in Ordnung. Ist der Rest jedoch warm, empfehle ich die Nudeln in der Tat mitzuschwenken, denn sonst passt es einfach nicht zusammen. Die Nudeln sind bissfest und können mich von der Konsistenz überzeugen. Sie sehen weicher aus, als sie sind. Zudem schmecken sie nicht nach Alge, sondern sind eher neutral und können daher zu allen Speisen gegessen werden. Und sie machen deutlich satter. 

REZEPT FÜR LOW CARB BOLOGNESE
Ihr benötigt für 1 Person

✎ 1/2 Zwiebel fein gewürfelt
✎ 1/2 Knoblauchzehe feingehackt
✎ 1 Paprika rot oder gelb in Streifen geschnitten
✎ 1 halbe Möhre gewürfelt
✎ 1/4 Sellerie gewürfelt
✎ 125g Rinderhack
✎ 75ml Tomaten passiert
✎ 1 EL Tomatenmark
✎ Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum, Öl
✎ 100g 5-Kcal Nudeln

Zwiebel, Knoblauch, Möhren und Sellerie mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Hat alles eine schöne Farbe, dann das Hackfleisch und die Paprika hinzugeben und braten bis es gar ist. Nun das Tomatenmark hinzugeben für 10 Sekunden die Röstaromen aufnehmen lassen und mit dem Tomatenmark ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und den anderen Gewürzen abschmecken. Wenn es fertig ist für 1-2 Minuten die abgetropften Nudeln hinzugeben. Fertig. Ich dekoriere es immer noch mit frisch geraspelter Möhre, sowie Ruccola. 

Alle Produkte von Schultz und König findet ihr im Shop - Klick Hier

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.