Henosa – Plantanas | Der Spezialitäten Shop + Rezept - Nudelsalat für Kindergeburtstage

[Werbung unbezahlt / Testmuster]

It's Teatime ...

Steht bei euch Qualität auch an der ersten Stelle? Qualität hat natürlich seinen Preis. Aber in der heutigen Zeit besteht so viel nur noch aus künstlichen Aromen, Zusatzstoffen, dass mir beim Lesen schon schwindelig wird. Auf der Suche nach einem neuen Tee, den ich nicht nur an einem Sonntagnachmittag zu einem neuen Buch trinken kann, sondern auch zwischendurch, bin ich auf Henosa-Plantanas aufmerksam geworden. Und genau diesen Shop möchte ich euch nun vorstellen.

Henosa - Plantanas 
Hinter diesem wohlklingenden Namen verbirgt sich ein Shop, der von sich selber sagt, dass es Ihr Online Shop und Spezialitäten Shop ist. Kunden bekommen hier nur das Beste. Und das Konzept hat Tradition. Vor über 60 Jahren begann Oskar Böck mit dem Import von Tees und Gewürzen. Er zählt damit zu den Pionieren im Bereich Früchte und Rotbuschtees. Aber das Sortiment umfast noch viel mehr, als nur Tee. Kaffee, Kakao, Honig, Senf, Nüsse, Gebäck, Feinkost, Marmelade, Kräuter, Schokolade und andere Süßwaren. Eine schöne Auswahl die zum Stöbern einlädt und sich auch für Präsentkörbe eignet. 



Fakten zum Shop

BezahlartenPaypal, Vorkasse, Rechnung
VersandDHL
Versandkosten   4,60€ und ab 34€ kostenfrei
Versandzeit3-5 Werktage
WebsiteHenosa


REZEPT NUDELSALAT FÜR EINEN KINDERGEBURTSTAG
Henosa hat zahlreiche Nudeln in Bärchenform, Katzen, Schmetterlinge, Blumen, Hunde und vieles mehr. Jede Tüte enthält 250g und liegt preislich bei 3,50€. Damit leuchten auf jeden Fall alle Kinderaugen auf dem  Fest.

Zutaten
- 250g Nudeln nach Wahl
- 1 kleines Glas Miracle Whip
- 2 EL Tomaten-Ketchup
- 1 TL Senf
- 1 kleine Dose Erbsen
- 1 kleine Dose Mais
- 1 Dose Mandarinen
Salz

Zubereitung
Nudeln mit Salz wie gewohnt kochen. Abtropfen und leicht abkühlen lassen. Miracle Whip mit Senf und Ketchup verrühren. Mais, Erbsen und Mandarinen abtropfen lassen und unterheben. Später die Nudeln dazugeben. Diese leicht fruchtigere Note kommt bei den Kindern sehr gut an. Der Salat wird bei jedem Geburtstag komplett aufgegessen.


VIRGIN STEAKGEWÜRZ - 80g - 2,30€
Von dem Gewürz habe ich eine kleine Probe erhalten, die für rund 2-3 Steaks reicht. Hier einmal die Gewürze im Überblick:  Pfeffer schwarz, Paprikaflocken rot, Zwiebeln, Meersalz, Petersilie, Koriander, Thymian, Basilikum, SENFkörner, Bohnenkraut, Oregano
Normalerweise nutze ich nur klassisch Salz, Pfeffer und vielleicht etwas Knoblauch. Allerdings finde ich die Mischung sehr lecker und sie verleiht dem Steak einen frischeren Geschmack. Ihr könnt es so würzen, oder mit Öl eine Marinade machen und das Steck darin für 1-2 Stunden einlegen, dann wird der Geschmack noch etwas intensiver.



Bio-Kräuterhaustee - 100g - 3,50€
Ein besonderer Kräutertee, der sich wohltuend auf Nerven und innere Organe auswirken soll. Die Zutaten: Melisse, Minze, Erdbeerblättchen, Apfelstückchen, Kamille, Rosenblüten, Lavendel,Heidekraut,Hagebutte, Hibiskusblüten, Orangenblüten, Orangenschalenstückchen und natürliches Aroma.

Die Verpackung ist hübsch, leider aber nicht wiederverschließbar. Mein letzter Tee von einem anderen Anbieter war in einer ähnlichen Verpackung, hatte jedoch so eine Art langen Brotclip, wodurch sich der Tee leicht öffnen und verschließen lässt. Wahrscheinlich nicht gut, was die Rohstoffe angeht. Dadurch wird hier auf eine Art Aufkleber gesetzt, welches als Siegel dient. Natürlich gut, aber er war so fest bei mir, dass ich beim Öffnen erst einmal mit dem Tee Konfetti-Regen gespielt habe. 

Abgesehen davon müsst ihr den Tee unbedingt probieren. Die einzelnen Zutaten sind klar zu erkennen. Zwei Löffel auf eine Tasse und ziehen lassen. Wahrscheinlich nehme ich zu wenig, denn der Tee bleibt auch nach 10 Minuten Ziehvorgang eher blass. Er riecht fruchtig, leicht nach Orange oder Zitrone würde ich sagen. Geschmacklich ist er mild und anders als erwartet. Statt herben Kräuteraromen, merkt man im Abgang eine leichte Note, wie bei einem Pfefferminztee. Ansonsten schmeckt es fruchtig, leicht säuerlich und vielleicht auch ein Hauch blumig. Fakt ist, dass er sehr harmonisch abgestimmt ist und sowohl warm, als auch kalt schmeckt. Und das Beste: Er schmeckt vor allen Dingen super ohne Zugabe von Zucker. Das ist ein Tee, den ich mir gut morgens kochen, und im Anschluss über den Tag verteilt trinken kann. Einer der besten Tees, die ich in den letzten Jahren probiert habe. 


Früchtetee Kamin-Stunde - 100g - 1,98€
Ein echter Klassiker für kalte Tage. Die Zutaten: Hagebuttenschalen, Apfelstückchen, Hibiskusblüten, Hibiskus geschnitten, Orangenschalenstückchen, Zimtstückchen und natürliches Aroma.

Der Tee wird mit 2 Löffeln und heißem Wasser zubereitet. Zehn Minuten ziehen lassen, dann darf getrunken werden. Der Tee färbt das Wasser direkt in einem kräftigen Rot und schmeckt sehr weihnachtlich. Er riecht auf jeden Fall nach Weihnachtstee, was ich auf den Zimt schiebe. Geschmacklich ist er eher würzig und man merkt im Abgang den Zimt und einen Hauch Orange. Erst mit Zucker oder Honig entfaltet dieser Tee jedoch seinen ganzen Vielfalt, denn dadurch bekommt der Zimt eine lieblichere Note. 


Einhorn-Leckerlis - 100g - 3,50€
Hierbei handelt es sich um eine leckere Nuss-Früchte-Mischung, die mit weißer Schokolade überzogen wurde.  Hier auch einmal die Zutaten für die Allergiker, denn es sind schließlich Nüsse enthalten: weiße Schokolade (Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Molkepulver (enthält Milch und Laktose), Sojalecithin, natürliches Vanillearoma), Zucker, Ananas, Mandeln, Haselnüsse, Sultanat, Papayas, Bananen, Glukosesirup, Schellack, Gummi Arabicum, Sonnenblumenöl.
Sie schmecken super lecker und können so genascht werden, machen sich jedoch auch auf Muffins sehr gut. Ihr könnt sie als kleine Überraschung in den Teig geben, oder sie zum Beispiel als gesunde Alternative an Stelle von Marzipian bei Krümelmonster-Muffins nutzen. Das Rezept mit Marzipan findet ihr übrigens hier


Haselnusskerne in Vollmilchschokolade - 150g - 3,30€
Die Haselnussgerne sind schön rund und schmecken super lecker. Hier einmal kurz die Zutaten für die Allergigker: Milchschokolade (Zucker, Kakaomasse, Vollmilchpulver, Kakaobutter, Molkepulver, Emulgator: E322 (Soja), natürliches Vanillearoma), Haselnusskerne, Überzugsmittel E414 (Gummi Arabicum), E904 (Schellack), Glukosesirup, Zucker.
Ich bin sicher, dass ihr damit auch das eine oder andere Rezept erstellen könnt, aber sie sind so unglaublich lecker, dass ich sie lieber so genascht habe. Knackig und zartschmelzend. Ich finde nur, dass das Aroma der Haselnuss leicht untergeht. 

Kommentare:

  1. Die Nudeln sind ja der Hammer ...*gg
    Oh die werde ich bestellen. Beim nächsten Geburtstag werde ich die verschenken
    Ich denke ich weiß auch schon an wen :))
    Cooler Tipp , danke dafür .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. Na das sieht doch mal richtig lecker aus.LG Romy

    AntwortenLöschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.