Am Anfang war die Liebe / Robin Pilchner

Zurück auf Anfang ...

[Werbung unbezahlt /Flohmarktkauf] Manchmal brauche ich etwas fürs Herz. Ihr sicherlich such. Deswegen gibt es mal wieder eine Liebesgeschichte. 



WAS IST AUF DEM COVER ZU SEHEN?
Auf meiner Ausgabe ist eine Küste zu sehen. Ein Ausleger vommeer und eine Frau, die im Wind herumläuft. Nett, passend, aber andere Ausgaben gefallen mir optisch besser. 

WO SPIELT DAS BUCH?
Schottland

WANN SPIELT DAS BUCH?
2000 er

WER SPIELT DIE HAUPTROLLEN?
Liz - verlassene Frau und Bäuerin
Alex - Sohn, Student und Golfer
Arthur - Professor und zerstreut 
Will - sein Sohn
Gregor - Ex, der Seidengarn betrogen hat 

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN?
Fans von seichter Liebesliteratur. 

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH?
Liz wird nicht nur von Gregor betrogen und verlassen, nein, er will beide Höfe verkaufen und einen Golfplatz an ihrer Stelle bauen lassen. Nur so können die Schulden getilgt werden. Liz ist damit jedoch gar nicht einverstanden und beginnt zu kämpfen. In diese Zeit bringt ihr Sohn seinen zerstreiten Professor mit nach Hause. Dieser sucht eine neue Unterkunft und verliebt sich direkt in den altmodischen Hof. Mit ihm kommt sein Sohn Will in Liz Leben und stellt es langsam auf den Kopf. 

WIE GEFÄLLT MIR DAS BUCH?
Während meine Mutter ein großer Fan von Rosamunde Pilchner ist, habe ich noch nie einen Film von ihr gesehen. Dementsprechend kenne ich den Namne, weiß grob, wie die Autorin tickt, und das ihr Sohn genauso schreibt. Ich gebe zu, dass ich eine deichte Liebesgeschichte erwartet, und mich auf die Kulisse von Schottland gefreut habe. 

Das Buch beginnt recht vielversprechend mit einer sehr blumigen Sprache, die manchmal jedoch künstlich wirkt. Aber einen anderen Stil hätte ich auch nicht erwartet, wenn ich ehrlich bin. 

Erzählt wird die Geschichte auf 429 Seiten und in 26 Kapiteln. Dabei setzt der Autor nicht auf eine Perspektive, sondern lässt den Leser in verschiedene Szenen eintauchen. Manchmal ist dies jedoch nicht ganz so glücklich gelöst, denn oft beginnt am Anfang ein Kapitel mit Figuren, die ich nicht kannte und dadurch fühlte ich mich stellenweise doch genervt. 

Inhaltlich ist es eine eher einfache Geschichte, die vor allen Dingen auf die alltäglichen Konflikte des Lebens eingeht. Eine verlassene Frau in den besten Jahren, Schulden und vieles mehr. Es ist nichts besonderes und wenn ich ehrlich bin, hat man es schon x-mal gelesen. Originalität gewinnt das Buch jedoch durch die Golfelemente, sofern man Golf mag. Es ist aber ehrlich gesagt eine Frage des Geschmacks. Ich kann Golf zum Beispiel nur was am Handy abgewinnen. Abgesehen davon kommt natürlich nicht nur Golf vor, sondern auch eine klassische Liebesgeschichte. Und hier bin ich ehrlich, ich will das Kribbeln beim Lesen spüren, denn ich bin ein Bauchmensch. Die Emotionen sind vorhanden, aber springen bei mir einfach nicht über. Ich habe mich kurz mit Liz gefreut, aber mehr nicht. Das sieht man daran, dass mich der Schluss nicht getroffen oder gestört hat, dabei ist die Entscheidung schon recht merkwürdig. Gerade, wenn man sich an die Aussgen und Fragen zu Beginn des Buches erinnert. Es passt zu dem Autoren und seiner Mutter, aber mir reicht es nicht. 




COVERGESTALTUNG💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜
HUMOR💜💜
ROMANTIK💜💜  
GESAMT💙💙
**kostenloses / bedingungsloses Testmuster 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.